Aufgepasst: Die neuen Berufsbilder im E-Handwerk

Aufgepasst: Die neuen Berufsbilder im E-Handwerk

Ausbildung im Elektrohandwerk

Dein Schulabschluss rückt in greifbare Nähe und Du bist auf der Suche nach dem passenden Ausbildungsberuf für Dich? Vielleicht hast Du Dich schon immer für Elektrotechnik interessiert und bringst sogar handwerkliches Geschick mit? Dann könnte eine Ausbildung im Elektrohandwerk für Dich das Richtige sein. Und hier hat sich etwas getan: Mit Beginn des Ausbildungsjahres 2021 gelten neue Ausbildungsordnungen. Also informier Dich lieber gleich über Deine möglichen Traumjobs!

Darum wurden die Elektroberufe im Handwerk neugeordnet

Es wurde Zeit: Die voranschreitende technische Entwicklung, wie auch die Digitalisierung und ihre Einsatzmöglichkeiten haben Einfluss auf fast alle Berufe, so auch auf Ausbildungsberufe im E-Handwerk. Mit der Neuordnung hat das Elektrohandwerk auf die Veränderungen und Neuerungen reagiert. Ausbildungsinhalte wurden an die neuen, zukünftigen Anforderungen der Berufe angepasst oder um Themenfelder erweitert.

Das ist neu

Aus 7 mach 5:

Ausgebildet wird ab August nun nur noch in fünf Berufen des elektro- und informationstechnischen Handwerks. Bisher hatte man die Wahl zwischen sieben verschiedenen Berufen beziehungsweise Fachrichtungen oder Schwerpunkten.

Weg damit:

Mit der Neuordnung der Ausbildungsberufe entfällt ein Berufsbild komplett – der Systemelektroniker. Seit August wird in diesem Beruf nicht mehr ausgebildet. Und auch der Elektroniker beziehungsweise die Elektronikerin der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik hat es nicht in die neue Ausbildungsordnung geschafft. Diese Ausbildungsinhalte fließen jedoch zukünftig mit in den Beruf des Informationselektronikers. Dort hat sich noch etwas getan: Hier entfallen die bisherigen Schwerpunkte.

Frischer Wind:

Mit zunehmender Digitalisierung und dem vermehrten Einsatz von vernetzten Systemen in der Gebäudetechnik ist ein neuer Beruf entstanden: der Elektroniker für Gebäudesystemintegration. Diese sind beispielsweise zukünftig kompetente Ansprechpartner rund um das Thema Smart Home. Ebenfalls neu präsentiert sich der Elektroniker für Automatisierungs- und Systemtechnik. Der aktualisierte Ausbildungsberuf vereint den Elektroniker der Fachrichtung Automatisierungstechnik mit dem Systemelektroniker. Neben der Erstellung von Steuerungsprogrammen und der Integration von IT-Systemen gehört auch das Einweisen von Kunden in die komplexe Technik zu den Aufgaben eines Elektronikers für Automatisierungs- und Systemtechnik. Daher sollte technisches Verständnis für Dich kein Fremdwort sein, wenn Dich dieser Beruf interessiert.

Ausbildungsberufe bis August 2021

  • Elektroniker/in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
  • Elektroniker/in Fachrichtung Automatisierungstechnik
  • Elektroniker/in Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik
  • Systemelektroniker/in
  • Informationselektroniker/in Schwerpunkt Bürosystemtechnik
  • Informationselektroniker/in Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik
  • Elektroniker/in für Maschinen und Antriebstechnik

Du interessierst Dich für eine Ausbildung zum Elektroniker bzw. zur Elektronikerin für Automatisierungstechnik in der Region? Dann schau doch mal hier vorbei:

Profil anschauen

Mach am besten gleich das „azubify“-Quiz und finde heraus, ob einer dieser Berufe zu Dir passt!

Zum Quiz
Auszeichnung World Young Reader PrizeWorld Young Reader Prize in der Kategorie „A great help“
azubify-Quiz