Ausbildung in Düren

Deine Ausbildung in Düren in Nordrhein-Westfalen

Düren liegt in Nordrhein-Westfalen und gilt mit etwa 92.000 Einwohnern als große Mittelstadt. Die jüngsten Zeugnisse menschlicher Besiedelung in Düren stammen aus der Zeit um 5100 v. Chr. Diese wurden 2005 in Form einer jungsteinzeitlichen Siedlung, bestehend aus über 40 Häusern und einem Brunnen, freigelegt. Die auf dem dazugehörigen Gräberfeld gefundenen Skelette zählen zu den ältesten bekannten Funden im Rheinland.
Auch als “Das Tor zur Nordeifel” genannt, besticht Düren durch seine Mischung aus 1300 Jahre alter Geschichte, einer landschaftlich tollen Lage und seiner modernen Industrie. So ist Düren nicht nur für Touristen oder als Wohnort interessant, sondern hat auch in Sachen Beruf und Karriere einiges zu bieten.

Insgesamt vier Krankenhäuser stehen den Einwohnern von Düren zur Verfügung, zwei Tageszeitungen und insgesamt fünfunddreißig allgemeinbildende Schulen.

Starte Deine Ausbildung in Düren

Düren wurde vor allem durch seine traditionell produzierenden Gewerbe, oftmals seit Generationen im Familienbesitz, zu einem bedeutenden Wirtschaftsstandort. Vor allem in der Papier- und Tuchproduktion lassen sich ortsansässige Unternehmen bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen. Außerdem profiliert sich Düren durch den Handel, das Handwerk und teilweise auch durch die Automobilindustrie.

Alle Ausbildungsplätze in Düren

Ausbildung im Handel in Düren

Düren sieht sich selbst auch als “Stadt der Märkte” und überzeugt damit vor allem mit seinem Einzelhandel und dem stetig andauernden Ausbau der Dürener Innenstadt. Als angehender/e Einzelhandelskaufmann/frau, Automobilkaufmann/frau oder Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk hast Du in Düren gute Chancen auf eine fundierte und zukunftsorientierte Ausbildung. Im StadtCenter Düren, einem mehrstöckigen Einkaufszentrum, sind 54 Geschäfte vertreten, darunter ein Saturn-Markt, ein H&M und viele Gastronomiebetriebe, wodurch auch eine Ausbildung zum/zur Restaurantkaufmann/frau oder zum/zur Fachmann/frau für Systemgastronomie lohnenswert ist.

Desweiteren verfügt Düren über eine Vielzahl von Hotels, in denen Du beispielsweise Hotelfachmann/frau oder Hotelkaufmann/frau lernen kannst.

Ausbildung im sozialen Bereich und öffentlichen Dienst

Laut eigenen Angaben gab es in Düren in den vergangenen Jahren einen Beschäftigungszuwachs von 23% im Erziehungs-, Gesundheits- und Sozialwesen. Das bedeutet, dass Kräfte wie Krankenpflegehelfer/innen, Sozialassistenten/innen oder Altenpflegehelfer/innen gefragter sind denn je. Eine Chance, die Du unbedingt ergreifen solltest, solltest Du Dich für eine Ausbildung im Gesundheitswesen interessieren.

Zudem verfügt Düren über ansässige Stadtwerke, die Stadtwerke Düren, die auch Nachbargemeinden mit Wasser, Strom und Gas versorgen. Hier warten Anstellungen als Fachkraft für Wasserentsorgungstechnik und Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice auf Dich.

Im Öffentlichen Dienst stellen vor allem das Amtsgericht Düren, die Bundesagentur für Arbeit oder das Finanzamt mögliche Arbeitgeber für Dich dar. Falls Du Dich für eine Karriere im öffentlichen Dienst interessierst, könntest Du Dich beispielsweise für eine Ausbildung zum/zur Justizfachangestellter/e oder zum/zur Finanzwirt/in entscheiden.

Ausbildung im Handwerk in Düren

In Düren ist die Zentrale Berufsbildungs- und Gewerbeförderungseinrichtung (BGE), die zur Handwerkskammer Aachen gehört, ansässig. Diese ist zuständig für die überbetriebliche Lehrlingsausbildung in verschiedenen handwerklichen Berufen. Gemeinsam mit ortsansässigen Handwerksunternehmen bildet sie die perfekte Grundlage für Ausbildungsberufe wie Fahrzeuglackierer/in, Maler/in und Lackierer/in, Metalltechniker/in oder Anlagenmechaniker/in.

Mit azubify zur Zusage

Nachdem Du Dich für einen Ausbildungsberuf entschieden hast, stehst Du vor der Aufgabe, die perfekte Bewerbung zu verfassen und somit einen guten ersten Eindruck bei Deinen potentiellen Arbeitgebern zu hinterlassen. Solltest Du damit Erfolg haben, wartet die nächste Hürde auf Dich: Das Vorstellungsgespräch. Und ja, dort gibt es eine Menge Fettnäpfchen, in die Du treten und einige Fehler, die du leicht begehen kannst. Um das zu vermeiden, findest Du auf azubify unseren Ausbildungsguide und einen Überlebens-Leitfaden für das erfolgreiche Bewerbungsgespräch. Zudem hilfreiche Tipps für Deine erste eigene Wohnung, Finanzen und Behörden, die für Dich als Arbeitnehmer zuständig sind.