Altenpfleger/in


Ausbildung zum Altenpfleger

Ausbildung zum/zur Altenpfleger/in

Als Altenpfleger oder Altenpflegerin begleitest Du ältere und pflegebedürftige Menschen durch ihren Tag, pflegst sie und unterstützt sie bei der Gestaltung ihres letzten Lebensabschnitts. Dein Arbeitsalltag ist bunt, Langeweile kommt nur selten auf. Du förderst die Senioren sowohl geistig als auch körperlich, unterstützt sie bei der täglichen Hygiene und ihren Mahlzeiten, außerdem berätst Du die Angehörigen. Der medizinische Aspekt bleibt ebenfalls nicht auf der Strecke, Du lernst viel über Pflege und Gesundheitsförderung. Aber auch das Begleiten Sterbender ist ein wichtiger Teil des Berufs, auf den Du in Deiner Ausbildung sorgfältig vorbereitet wirst. Bei der Wahl Deines Arbeitsplatzes stehen Dir gleich mehrere Wege offen: Krankenhäuser, Altenpflegeheime, Reha-Kliniken oder der mobile Pflegedienst stellen Altenpfleger ein und bieten verschiedene Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung bzw. Weiterbildung.

Schon gewusst?

  • Laut aktueller Statistiken arbeiten rund eine Million Menschen in Pflegeheimen und in der ambulanten Pflege. Die Anzahl der pflegebedürftigen Menschen steigt weiterhin stetig.
  • Bis zum 60. Lebensjahr besitzen wir nur noch circa die Hälfte unserer Geschmacksnerven.
  • Zu Beginn des 19. Jahrhunderts fand die Pflege noch zu Hause statt. Die heutigen Altenpflegerinnen waren damals die „Ordensschwestern“.

Der Beruf des Altenpflegers passt zu Dir, wenn…

  • Du die Arbeit mit Menschen liebst.
  • Dich Schichtarbeit und flexible Arbeitszeiten nicht abschrecken.
  • Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit zu Deinen Stärken zählen.

Du eignest Dich vermutlich für die Ausbildung zum Altenpfleger nicht, wenn…

  • Du Bürotätigkeiten der körperlichen Arbeit vorziehst.
  • Dir der Kontakt zu alten und teilweise kranken Menschen schwerfällt.
  • Deine soziale Ader wenig ausgeprägt ist.

Karriere und Perspektiven als Altenpfleger

Nach Deiner Ausbildung kannst Du Krankenakten dokumentieren, den Gesundheitszustand der Patienten überprüfen und die Notwendigkeit therapeutischer Maßnahmen erkennen bzw. diese zum Teil selbst durchführen. Dank verschiedenster Weiterbildungsmöglichkeiten stehen Deine Aufstiegschancen in der Altenpflege gut. Als Mentor bildest Du selbst Azubis aus, als Heimleiter übernimmst Du die volle Verantwortung, mit einem Studium im Pflegebereich wirst Du ideal auf hohe Führungspositionen vorbereitet.

Möchtest Du einen Einblick aus der Sicht eines Azubis erhalten? Dann wirf einen Blick in das Interview von Altenpfleger-Azubi Benjamin Schilling, in dem er von seinem Berufsalltag berichtet.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre
Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen oder duale Ausbildung

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich:
1. Jahr: 1.011 Euro
2. Jahr: 1.072 Euro
3. Jahr: 1.173 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Sozialkunde
  • Religion/Ethik
  • Musik/Kunst
  • Deutsch

Das solltest Du mitbringen:

  • Einfühlungsvermögen
  • Geduld
  • Sorgfalt
  • Belastbarkeit

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Stationsleiter/in
  • Pflegedienstleiter/in
  • Fachwirt/in
  • Fachaltenpfleger/in

Aktuelle Ausbildungsstellen zum Berufsbild Altenpfleger