Duales Studium Technische Informatik


Duales Studium Technische Informatik

Duales Studium Technische Informatik

Die Entscheidung für ein duales Studium ist immer dann die richtige, wenn Du Dich nicht zwischen einem Studium und einer Ausbildung entscheiden kannst. Und dieser Zwiespalt ist durchaus berechtigt – sich grundsätzlich für Hochschulwissen zu interessieren, aber sich gleichzeitig Praxiserfahrung zu wünschen, ist ein guter Weg, um sich optimal auf das spätere Berufsleben vorzubereiten. Die Technische Informatik ist dann etwas für Dich, wenn Du Dich für Technik, Computer und das Innenleben von elektronischen Geräten interessiert. Denn nach abgeschlossenem Studium warten Anstellungen in Handwerksbetrieben der Radio-, Fernseh-, Büroinformationstechnik und vieles mehr auf Dich.

Schon gewusst?

  • Das Wort “Technik” bedeutet übersetzt so viel wie Kunst, Handwerk oder
  • Die erste öffentliche Rundfunkübertragung fand am 22. Dezember 1920 statt und sendete ein Weihnachtskonzert.
  • Die ersten Plasmafernseher kamen 1933 von Pioneer auf den Markt und kosteten um die 13.000€.
  • In Deutschland herrscht ein immer größerer Mangel an Fachkräften – auch in der IT-Branche.

Du eignest Dich für ein Duales Studium Technische Informatik, wenn …

  • Du Dich für Technik, Mathe, Chemie und Physik interessierst.
  • Du gerne im Team arbeitest und Deine Ideen mit denen Anderer in Einklang bringen kannst.
  • Du eine gute Konzentrationsfähigkeit besitzt und belastbar bist.
  • Du auch in schwierigen und stressigen Situationen einen kühlen Kopf behältst.

Das Duale Studium für Technische Informatik ist vermutlich nicht das richtige für Dich, wenn …

  • Du nach einer Arbeit im Freien suchst.
  • Mathe und Zahlen in der Schule ein Graus für Dich waren.
  • Theoretische Inhalte nicht zu Deinen Stärken gehören.

Karriere und Perspektiven nach dem  Dualen Studium für Technische Informatik

Ein Bachelor-Abschluss ist grundsätzlich eine sehr gute Voraussetzung für Deine berufliche Zukunft. Nach dem Abschluss warten Anstellungen in der Kommunikations- und Informationstechnik oder der Automatisierungs- und Prozesstechnik auf Dich. Desweiteren kannst Du Dich für einen Masterstudiengang entscheiden und Dein Wissen damit noch weiter ausbauen, Du kannst Dich auf verschiedene Fachbereiche spezialisieren oder sogar den Schritt in die Selbstständigkeit wagen.

Fakten

Mögliche Fachrichtungen:

Den Anzeigen zu entnehmen

Dauer der Ausbildung:

3 – 4 Jahre

Ausbildungsvergütung:

Nach betrieblicher Regelung

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathe
  • Informatik
  • Physik

Das solltest Du mitbringen:

  • Technisches Verständnis

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Für Führungspositionen wird im Anschluss an das Bachelorstudium i.d.R. ein Masterabschluss erwar­tet.

Weitere ähnliche Berufe