Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik


Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Ausbildung zum Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik

Als Elektroniker oder Elektronikerin für Energie- und Gebäudetechnik bist Du dafür verantwortlich, dass die Energieversorgung und elektronische Infrastruktur eines Gebäudes fehlerfrei funktionieren. Du planst und installierst alle elektrischen Anschlüsse für Haushaltsgeräte und montierst Türkontrollsysteme oder Solaranlagen. Deine Bewerbung für einen Ausbildungsplatz kannst Du an Betriebe des Elektronikerhandwerks und Firmen der Immobilienwirtschaft richten. Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik ist einer der Berufe mit großer Zukunftsperspektive, weshalb Du nach Deiner Ausbildung für viele Unternehmen ein attraktiver Mitarbeiter bist.

Schon gewusst?

  • Zur Kontrolle von Solarzellen oder Hochspannungsleitungen werden häufig Drohnen eingesetzt.
  • Die Berufsbezeichnung Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik gibt es erst seit 2003. Vorher verwendete man für diesen Beruf die Bezeichnung Elektroinstallateur.
  • Als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik unterstützt Du aktiv den Umweltschutz und hilfst dabei, die Klimaerwärmung aufzuhalten.
  • Immer mehr Gebäude setzen auf „Smart Living“. Es wird vermutlich eine Deiner Aufgaben werden, intelligente Wohnkonzepte zu erarbeiten und zu installieren.

Der Beruf des Elektronikers für Energie- und Gebäudetechnik passt zu Dir, wenn…

  • effiziente Planung und logisches Denken zu Deinen Stärken gehören.
  • Du handwerklich begabt bist und keine Angst vor dem Umgang mit Elektrizität hast.
  • Du Spaß daran hast, an unterschiedlichsten Projekten zu arbeiten.

Der Beruf des Elektronikers/in für Energie- und Gebäudetechnik passt nicht zu Dir, wenn…

  • Du lieber im Büro arbeiten möchtest.
  • Dir Physik und Mathe überhaupt nicht liegen.
  • Du ungern auf Baustellen arbeiten würdest.

Karriere und Perspektiven als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Als Azubi lernst Du in der Berufsschule elektrotechnische und informationstechnische Systeme zu planen, die Du dann in der Praxis installieren, warten und reparieren wirst.
Nach Deiner Ausbildung bieten sich verschiedene Weiterbildungen an, zum Beispiel zum Elektrotechnikmeister oder Industriemeister. Aber auch ein Studium kann Dich auf der Karriereleiter weiterbringen und die Chance auf ein höheres Gehalt bieten. Einen guten Start versprechen der B.A. of Science Gebäudetechnik – Gebäude-Elektroengineering oder der B.A. of Engineering Energietechnik.

Fakten

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre

Ausbildungsvergütung nach Tarif:

durchschnittlich
1. Jahr: 590 Euro
2. Jahr: 643 Euro
3. Jahr: 714 Euro
4. Jahr: 777 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathematik
  • Physik
  • Technik/Werken

Das solltest Du als Azubi mitbringen:

  • Hohes Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Interesse und handwerkliches Geschick

Deine Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Industriemeister Fachrichtung Elektrotechnik
  • Techniker Fachrichtung Elektrotechnik

Aktuelle Ausbildungsstellen zum Berufsbild Elektroniker für Automatisierungstechnik