Elektroniker/in für Informations- und Telekommunikationstechnik


Ausbildung zum Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik

Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Informations- und Telekommunikationstechnik

Als Elektroniker bzw. zur Elektronikerin für Informations- und Telekommunikationstechnik gehören zu Deinen Aufgaben unter anderem die Anpassung von Softwarelösungen, sowie die Programmierung von Schnittstellen und die Integration von Hard- und Softwarekomponenten. Nach Deiner Ausbildung kannst Du ebenso in einem Betrieb des Elektrotechnikerhandwerks arbeiten, wie bei Unternehmen, die Kabelnetze betreiben oder Büromaschinen und EDV-Anlagen herstellen. Aber auch Ausbaubetriebe, die Beleuchtungs- und Signalanlagen montieren, stellen Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik ein. Du hast also die Qual der Wahl und gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Schon gewusst?

  • Bis 2020 wollen fast alle Industrieunternehmen in Deutschland ihre gesamte Wertschöpfungskette digitalisieren und vernetzen. Das nennt sich Industrie 4.0.
  • Der erste Telegraf wurde im Jahre 1844 in Betrieb genommen wurde. Damit begann das Zeitalter der elektronischen Kommunikation.
  • Das häufigste Passwort von Computernutzern ist 1234567890.

Der Beruf des Elektronikers für Informations- und Telekommunikationstechnik passt zu Dir, wenn…

  • Du verstehen willst, wie Telefone und andere Kommunikationsgeräte funktionieren.
  • es Dir Spaßmacht an elektrischen Geräten rumzubasteln.
  • Du englische Texte gut verstehst.

Der Beruf des Elektronikers für Informations- und Telekommunikationstechnik passt nicht zu Dir, wenn…

  • Du mit Mathe und Physik gar nichts am Hut hast.
  • Dir egal ist wie, Hauptsache das Internet funktioniert.
  • Du ungern mit Kabeln hantierst.

Karriere und Perspektiven als Elektronikers für Informations- und Telekommunikationstechnik

Als Azubi lernst Du in der Berufsschule wie Kommunikationssysteme aufgebaut sind, welche Geräte zu diesem Feld gehören und wie Du sie projektierst und installierst. Wenige Berufe bieten Dir ebenso viele Möglichkeiten der Weiterbildung direkt nach der Ausbildung. Beispielsweise kannst Du Dich in Voll- oder Teilzeit zum Informationstechnikmeister oder Industriemeister Fachrichtung Elektrotechnik weiterbilden lassen. Auch ein Studium im Bereich Wirtschaft ist direkt nach der Ausbildung und ohne Meistertitel möglich.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3,5 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 680 Euro
2. Jahr: 730 Euro
3. Jahr: 880 Euro
4. Jahr: 930 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathematik
  • Physik
  • Werken / Technik

Das solltest Du mitbringen:

  • Technische und handwerkliche Begabung
  • Schnelles Auffassungsvermögen
  • Teamfähigkeit

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Technischer Fachwirt
  • Selbstständigkeit

Aktuelle Ausbildungsstellen zum Berufsbild Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik