Fachkraft für Lederherstellung und Gerbereitechnik


Ausbildung zur Fachkraft Lederherstellung und Gerbereitechnik

Ausbildung zur Fachkraft für Lederherstellung und Gerbereitechnik

Du schätzt die hohe Qualität und Langlebigkeit von Leder und fragst Dich, warum gerade dieses Material so besondere Eigenschaften aufweist? Dann solltest Du unbedingt einen näheren Blick auf die Ausbildung zum Gerber, oder wie sie seit 2015 heißt, zur Fachkraft für Lederherstellung und Gerbereitechnik, werfen, bei der Du mit diesem spannenden Material arbeitest.
Als Gerber oder Gerberin folgst Du einer jahrhundertelangen Tradition, bereits in der Steinzeit wurde die Tierhaut für allerlei Zwecke verwendet. In Deiner Ausbildung lernst Du die nötigen Techniken und Verfahren, um sie weiterzuverarbeiten und aus ihnen modische Accessoires aller Art herzustellen. Eine andere Aufgabe des Gerbers ist die Kontrolle, ob die Tierhaut ansprechend konserviert wurde, da sie ansonsten als Naturprodukt verwesen kann. Dabei musst Du körperlich fit sein, weil die handwerkliche Arbeit durchaus anstrengend ist. Du lernst verschiedene Gerbstoffe kennen und verwendest sie bei Deinen Arbeitsschritten. Du lernst, welche Tierhaut sich für welches Endprodukt anbietet. Neben Deiner körperlichen Fitness solltest Du weitere Voraussetzungen wie ein gewisses handwerkliches Geschick und Kopfrechenkünste mitbringen.

Schon gewusst?

  • Bereits der „Ötzi“ trug vor über 5000 Jahren Lederwaren.
  • Fußbälle werden seit der WM 1986 nicht mehr aus Leder hergestellt.
  • Das Nappaleder leitet seinen Namen vom amerikanischen Nappa Valley ab.

Du eignest Dich als Gerber/-in, wenn…

  • Du Dich für Lederprodukte begeisterst.
  • Du gut im Kopfrechnen bist.
  • Du handwerkliches Talent besitzt.

Gerber/-in ist wahrscheinlich nicht Deine Traumausbildung, wenn…

  • Du Dich leicht an Gerüchen störst.
  • Du nur alleine arbeiten willst.
  • Du nicht lange konzentriert bleibst.

Karriere und Perspektiven als Gerber/-in

Nach Deiner Ausbildung kannst Du verschiedene Tierhäute zur Herstellung von unterschiedlichen Produkten verwenden. Du bedienst bei Deiner Arbeit moderne und computergestützte Anlagen. Du kannst Dich als geprüfter Industriemeister in der Fachrichtung Chemie weiterbilden lassen und selbst Azubis ausbilden. Mit einem Studium der Gerberei- und Ledertechnik räumst Du Dir selbst gute Chancen ein, eine leitende Position in Deinem Betrieb zu übernehmen.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 690 Euro
2. Jahr: 760 Euro
3. Jahr: 810 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Chemie
  • Werken
  • Mathematik

Das solltest Du mitbringen:

  • Praktisches Geschick
  • Sorgfalt
  • Verantwortungsbewusstsein

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Geprüfter Industriemeister in der Fachrichtung Chemie
  • Studium der Gerberei- und Ledertechnik