Fachkraft Metalltechnik, Fachrichtung Montagetechnik


Ausbildung zur Fachkraft Metalltechnik, Fachrichtung Montagetechnik

Ausbildung zur Fachkraft Metalltechnik, Fachrichtung Montagetechnik

Wenn Du Dich für eine Ausbildung zur Fachkraft Metalltechnik, Fachrichtung Montagetechnik entscheidest, entscheidest Du Dich zeitgleich für einen Beruf, der elektrotechnische und metallbauliche Inhalte in sich vereint. Während Deiner Ausbildung wirst Du in die verschiedenen Herstellungsverfahren von Baugruppen und Maschinen mit Hilfe unterschiedlicher Verbindungstechniken eingeführt. Daneben wird es zu Deinen Aufgaben gehören, elektrische und elektronische Elemente zu verarbeiten und zu montieren. Ähnlich wie bei den Ausbildungen vergleichbarer Fachrichtungen ist der Arbeitsmarkt für Montagetechnik sehr umfangreich. Deine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ist sowohl bei Betrieben der Metall- als auch der Elektro- und Maschinenbauindustrie gern gesehen.

Schon gewusst?

  • Als Fachkraft Metalltechnik stehen Dir vier verschiedene Fachrichtungen zur Auswahl: Konstruktionstechnik; Montagetechnik; Zerspannungstechnik; Umform- und Drahttechnik.
  • In Deiner Ausbildung lernst Du, Maß-, Form- und Lagertoleranzen zuzuordnen.
  • Die Themen Natur- und Klimaschutz machen einen wichtigen Teil Deiner Ausbildung aus.

Der Beruf der Fachkraft Metalltechnik, Fachrichtung Montagetechnik passt zu Dir, wenn…

  • Du kein Problem damit hast, wenn es mal etwas lauter wird.
  • Dir die Arbeit mit Metall Freude macht.
  • Du geschickt mit Maschinen und Werkzeugen umgehst.

Der Beruf der Fachkraft Metalltechnik, Fachrichtung Montagetechnik passt nicht zu Dir, wenn…

  • Du Dich unsicher bei der Arbeit mit Strom fühlst.
  • Du nicht dazu bereit bist, nach Deiner Ausbildung Kurse zur Weiterbildungen zu besuchen.
  • Du auf der Suche nach einem Schreibtischjob bist.

Karriere und Perspektiven als Fachkraft Metalltechnik, Fachrichtung Montagetechnik

Während Deiner Ausbildung lernst Du abwechselnd im Unternehmen und in der Berufsschule, Metalle passgenau zu löten, zu nieten und zu verstiften, nach Montageplänen und Richtlinien zu arbeiten und elektrische Schalt- und Funktionspläne zu lesen und umzusetzen. Um Deine Karriere zu fördern, kannst Du Dich nach Deiner Ausbildung innerhalb Deines Betriebs fortbilden lassen. Beispielsweise als Ausbilder oder Spezialist für Werkstofftechnik. Grundsätzlich gilt: Eigeninitiative und Arbeitswille lohnen sich in allen Berufen.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

2 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 929 Euro
2. Jahr: 980 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathematik
  • Werken / Technik
  • Physik

Das solltest Du mitbringen:

  • Technisches und handwerkliches Geschick
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an physikalischen Prozessen

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Techniker/in Feinwerktechnik
  • Studium

Aktuelle Ausbildungsstellen zum Berufsbild Fachkraft Metalltechnik, Fachrichtung Montagetechnik

Weitere ähnliche Berufe

None found