Fachlagerist/in


Ausbildung zum Fachlagerist

Ausbildung zum/zur Fachlagerist/in

Du kaufst gerne online bei Versandhäusern ein und lässt Dir die Ware bequem nach Hause senden? Wirf einen Blick hinter die Kulissen und erfahre als Fachlagerist/Fachlageristin, wie tausende Pakete täglich koordiniert werden und innerhalb kürzester Zeit verlässlich beim Kunden ankommen.
Als Fachlagerist zählt die korrekte Lagerung der Pakete zu Deinen Aufgaben, sodass diese nach Bedarf schnell wieder gefunden werden. Du zeichnest Dich verantwortlich für die Qualität der Ware, kontrollierst diese und führst in regelmäßigen Abständen Inventuren durch. Außerdem entwickelst Du spannende Systeme, mit denen Du die Einlagerung von Waren noch einfacher gestaltest und trägst entscheidend zum Erfolg Deines Unternehmens bei. Diese Unternehmen sind in den verschiedensten Branchen angesiedelt. Dir stehen viele Möglichkeiten zur Ausübung Deines Berufes offen. Arbeite für Speditionen und organisiere deutschlandweit den Transport von Gütern aller Art. Nahezu alle wirtschaftlichen Bereiche wie große Elektrofirmen, Pharmazieunternehmen oder Möbelhäuser benötigen das Knowhow, welches Du ihnen lieferst.
Deine Ausbildung dauert zwei Jahre und findet dual, das heißt sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule, statt. Meistens verbringst Du zwei Tage pro Woche in der Schule und wendest das Erlernte dann direkt in der Praxis im Betrieb an.

Schon gewusst?

  • Den Versandhandel gibt es seit 1866.
  • Es gibt 37 verschiedene Arten von Gabelstaplern wie den Kommissionier-Stapler, Scherenhubwagen, Teleskoparmstapler oder den Gabelhubwagen.
  • Die ursprüngliche Bezeichnung für den Job des Fachlageristen war Handelsfachpacker.

Du eignest Dich als Fachlagerist/in, wenn…

  • Du gerne mitanpackst.
  • Du in stressigen Situationen einen kühlen Kopf bewahrst.
  • Du gerne Verantwortung übernimmst.

Die Ausbildung als Fachlagerist/in wird Dir wahrscheinlich weniger Spaß machen, wenn…

  • Du leicht aus der Ruhe zu bringen bist.
  • es Dir schwerfällt, systematisch zu denken.
  • Du nicht gerne in Schichten arbeitest.

Karriere und Perspektiven als Fachlagerist

Nach Deiner Ausbildung kannst Du Waren korrekt auszeichnen, sortieren und versenden. Du kennst verschiedene Lagertechniken für die diversen Arten von Gütern und bist im Stande, die Qualität der gelagerten Waren jederzeit sicherzustellen. Du bist geschult im Umgang mit Gefahrengütern und zeichnest diese aus. Nach Deiner Zeit als Azubi kannst Du Dich bei Interesse weiterbilden. Mit der Ausbildung zum Meister und der Fachkraft für Lagerlogistik stehen Dir viele Türen offen. Mit einem Studium für Betriebswirt/in für Logistik eröffnest Du Dir ebenfalls neue Möglichkeiten.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

2 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 476 Euro
2. Jahr: 528 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathematik
  • Englisch
  • Wirtschaft

Das solltest Du mitbringen:

  • Gute körperliche Belastbarkeit
  • Organisatorisches Talent
  • Generelles Verantwortungsbewusstsein

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Prüfung zur Fachkraft für Lagerlogistik (ein zusätzliches Jahr Ausbildung)
  • Meisterprüfung für den Bereich Lagerwirtschaft
  • Studium Betriebswirt/in für Logistik