Flugbegleiter/in


Flugbegleiter

Ausbildung zum/zur Flugbegleiter/in

Flugbegleiter mögen in den meisten Augen der Passagiere lediglich Servicepersonal in luftiger Höhe sein, doch in Wahrheit wartet ein recht anspruchsvoller Beruf auf Dich, solltest Du Dich für diese Ausbildung entscheiden. Gute Fremdsprachenkenntnisse, vor allem in Englisch, Freundlichkeit auch in Stresssituationen und starke Nerven sind nur wenige der Eigenschaften, die dieser Beruf von Dir abverlangt. Doch neben all dem stressigen Flugalltag wartet auch ein internationaler Arbeitsplatz auf Dich. Du siehst weit mehr von der Welt als so manch anderer. Und auch wenn Du nicht während jedem Stopp Zeit für Sightseeing haben wirst, gibt es auch Aufenthalte, in denen du teilweise sogar ein, zwei Tage Freizeit haben wirst.

Schon gewusst?

  • In Notsituationen sind die Flugbegleiter eine wichtige Instanz. Sie regeln und überwachsen zum Beispiel die Evakuierung und beruhigen die Passagiere.
  • Dass es Flugbegleitern verboten ist, Trinkgelder von den Fluggästen anzunehmen?
  • Während des Flugs von Frankfurt am Main nach Denver durchfliegst Du acht Zeitzonen. Der Flug dauert rund zehn Stunden, tatsächlich landest Du aufgrund der Zeitverschiebung jedoch lediglich zwei Stunden nach Abflugzeit.

Du eignest Dich für eine Ausbildung zum/zur Flugbegleiter/in, wenn …

  • Du ein freundliches und hilfsbereites Wesen besitzt.
  • Du bestenfalls keine Flugangst hast.
  • Du einen guten Gleichgewichtssinn besitzt und Dich gut organisieren kannst.

Der Beruf des/der Flugbegleiters/in ist vermutlich nicht das Richtige für Dich, wenn …

  • das Fliegen und Flugzeuge Dir Angst machen.
  • Du nicht an Wochenenden oder in Nachtschichten arbeiten möchtest.
  • Multitasking oder Organisieren nicht so Dein Ding sind und Du schnell den Überblick verlierst.

Karriere und Perspektiven als Flugbegleiter/in

Als fertig ausgebildete/r Flugbegleiter/in warten Anstellungen bei verschiedenen Fluggesellschaften und internationale Arbeitsplätze auf Dich. Verschiedene Weiterbildungsseminare schulen Dich weiter und bauen beispielsweise Dein Wissen in Erste-Hilfe aus. Bei entsprechender Qualifikation und Erfahrung kannst Du die Position des Purser, also des leitenden Flugbegleiters, erlangen. Er oder sie beschreibt die Schnittstelle zwischen Cockpit und Bordpersonal.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

6-12 Wochen (Vollzeit)

Ausbildungsvergütung:

Während der Ausbildung erhält man keine Vergütung

Deine Lieblingsfächer:

  • Deutsch
  • Englisch

Das solltest Du mitbringen:

  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Geschicklichkeit und Körperbeherrschung
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
  • Beherrschtheit und psychische Stabilität

Perspektiven nach der Ausbildung

  • Verkehrsfachwirt/in