Fremdsprachensekretär/in


Fremdsprachensekretär

Ausbildung zum/zur Fremdsprachensekretär/in

Es macht Dir richtig viel Spaß, Dich in einer anderen Sprache zu unterhalten? Du findest es toll, Deinen Horizont mit neuen Vokabeln zu erweitern? Wenn Du dann noch ein Organisationstalent bist und Du auch Interesse an kaufmännischen Themen hast, gibt es den perfekten Beruf für Dich. In einer Ausbildung zum/zur Fremdsprachensekretär/in lernst Du nicht nur, wie Du ein Büro organisierst, sondern auch wie Du in einer Fremdsprache Präsentationen und Schriftstücke verfasst sowie Gespräche und Telefonate führst. Vielleicht hast Du von diesem tollen Beruf auch schon einmal etwas unter dem Namen Europasekretär/in gehört. In der schulischen Ausbildung lernst Du mindestens drei Fremdsprachen. Normalerweise sind das die Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch, manchmal darfst Du jedoch auch einen anderen Schwerpunkt wählen. Wenn Dir also eine rein kaufmännische Ausbildung zu langweilig ist und Du gerne international tätig werden möchtest, ist dieser Weg doch eine passende Idee für Dich. Dabei gibt es jedoch einen Wermutstropfen – Du zahlst für die Schule, in der Du ausgebildet wirst, eine Gebühr.

Schon gewusst?

  • In der EU gibt es 24 Amts- und Arbeitssprachen. Deutsch, Französisch, Italienisch und Niederländisch gehören bereits seit 1957 zu den Amtssprachen.
  • Für rund 330 Millionen Menschen weltweit ist Englisch die Muttersprache.
  • In der nordrheinwestfälischen Stadt Straelen gibt es das Europäische Übersetzer-Kollegium (EÜK). Hier finden sich literarische Übersetzer/innen zum Austausch zusammen.

Der Beruf Fremdsprachensekretär/in ist die richtige Wahl für Dich, wenn…

  • Fremdsprachen schon immer Deine große Leidenschaft waren.
  • Du auch in stressigen Situationen immer einen kühlen Kopf behältst.
  • Du ein freundliches und gepflegtes Auftreten hast und Deine Firma gerne repräsentierst.

Eine Ausbildung zum/zur Fremdsprachensekretär/in passt nicht zu Dir, wenn…

  • Vokabeln und Grammatik für Dich schon immer ein rotes Tuch waren.
  • ein Tag am Schreibtisch eine wahre Folter für Dich ist.
  • Du Kontakt zu anderen Menschen gerne vermeidest.

Karriere und Perspektiven als Fremdsprachensekretär/in

In Zeiten der Globalisierung hast Du mit perfekten Fremdsprachenkenntnissen sehr gute Berufsaussichten. International operierende Unternehmen suchen ständig qualifizierte Mitarbeiter. So kannst Du Dich beispielsweise auf der Karriereleiter zum/zur Vorstandsassistent/in hocharbeiten. Vielleicht möchtest Du aber auch noch ein Studium anschließen und Dich zum Dolmetscher weiterbilden. So steigst Du noch tiefer in die Fremdsprache ein und kannst jede Situation meistern.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

2 Jahre

Ausbildungsvergütung:

Während der Ausbildung erhält man keine Vergütung

Deine Lieblingsfächer:

  • Deutsch
  • Englisch

Das solltest Du mitbringen:

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kunden­ und Serviceorientierung
  • Mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Fremdsprachenkaufmann/-frau
  • Fremdsprachenkorrespondent/in
  • Bachelorabschluss im Studienfach Wirtschaftssprachen oder Internationale Wirtschaft