Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Der Beruf

Du kümmerst Dich gerne um Menschen, gerade dann, wenn es ihnen nicht besonders gut geht? Dann solltest Du Dich auf jeden Fall näher mit der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger/-in befassen, denn mit diesem Beruf betreust Du rund um die Uhr Patienten, bist verantwortlich für ihre Genesung und spielst Deine sozialen Kompetenzen aus.
Du assistierst den Ärzten und bist ihre rechte Hand. Ob Verbandswechsel, die Verabreichung von Medikamenten oder ein persönliches Gespräch und die persönliche Betreuung der Patienten, all dies sind die Aufgaben, die Dein zukünftiger Beruf von Dir abverlangt. Um diese zu meistern, musst Du einige Voraussetzungen erfüllen. Es darf Dir vor allem nichts ausmachen, keinen geregelten Tagesablauf zu haben, denn Deine Arbeitszeiten verändern sich bedingt durch den Schichtdienst ständig. Du bist rund um die Uhr im Einsatz, egal ob es sonntags, Feiertags oder beispielsweise an Weihnachten ist, die Patienten brauchen Deine Hilfe. Deswegen musst Du psychisch belastbar und körperlich fit sein.
Um Dich für die Ausbildung zu bewerben, wird ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt. Jedoch kommen je nach Berufsfachschulen noch eigene Auswahlkriterien hinzu. Die Ausbildung erfolgt dual, in Krankenhäusern, Altenheimen, bei Pflegediensten und in der Berufsschule. Sie dauert insgesamt drei Jahre.

Daten & Fakten

Das solltest du mitbringen...

  • Einfühlungsvermögen
  • Sorgfalt
  • Psychische Stabilität
  • Gute körperliche Konstitution

Dauer

3 – 5 Jahre (Vollzeit/Teilzeit)

Gehalt

1. Jahr : 1091 €
2. Jahr : 1152 €
3. Jahr : 1253 €

Lieblingsfächer

  • Biologie
  • Chemie
  • Physik
  • Deutsch
  • Mathematik

Perspektiven

  • Fachkrankenpfleger/in im
    Operations- und Endoskopiedienst
  • Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Studium (Pflegemanagement,
    -wissenschaft, Medizin-, Pflege-
    pädagogik)

Passt zu dir, wenn...

  • Du gerne mit Menschen arbeitest.
  • Du unter Stress gut arbeitest.
  • Du keinen Ekel bei Blut empfindest.

Passt nicht zu dir, wenn...

  • Du nicht psychisch oder physisch belastbar bist.
  • Du geregelte Arbeitszeiten brauchst.
  • Du lieber im Büro arbeitest.

Wusstest du schon?

Karriere & Perspektiven

Nach Deiner Ausbildung kannst Du Patienten auf mehrere Arten behandeln, Wunden versorgen und viele Dienste der Ärzte übernehmen. Du assistierst bei größeren Eingriffen und leitest im Notfall erste lebensrettende Maßnahmen ein. Weiterbildungen in der Intensiv- und Anästhesiepflege, für Gerontopsychiatrie, für Onkologische Pflege oder im Operationsdienst geben Dir die Möglichkeit, Dich auf Dein Lieblingsgebiet noch weiter zu fokussieren.

Ausbildungsstellen

Auszeichnung World Young Reader PrizeWorld Young Reader Prize in der Kategorie „A great help“
azubify-Quiz