Glaser/in


Ausbildung zum Glaser

Ausbildung zum/zur Glaser/in

Du hast Freude an handwerklichen Dingen, bist kreativ und kannst Dich für feine Handwerksarbeiten mit Glas und ähnlichen Materialien begeistern? Dann solltest Du Dich unbedingt näher mit der Ausbildung zum Glaser/zur Glaserin beschäftigen.
Hierbei erhältst Du die Möglichkeit, Gläser verschiedener Art herzustellen oder zu restaurieren. Du fertigst Schaufenster, Vitrinen oder Spiegel an und sorgst dafür, dass altertümliche Kirchenfenster wieder in neuem Glanz erstrahlen. Zuallererst fertigst Du Entwürfe an, nach denen Du dann die Gläser zusammenschneidest und schleifst. Ebenso kommt es vor, dass Du Gläser mit Gravur- und Schleifarbeiten oder Bemalung weiter veredelst. Um diese äußerst vielfältigen Aufgaben erfüllen zu können, musst Du bestimmte Voraussetzungen mitbringen. Zum einen benötigst Du ein grundsätzliches handwerkliches Talent, wenngleich Dir viele Dinge während der Ausbildung erst noch erklärt werden. Zum anderen sind sorgfältiges und konzentriertes Arbeiten vonnöten, da die Geräte, mit denen Du Deine Arbeitsschritte umsetzt, bei falscher Verwendung großen Schaden anrichten können.

Schon gewusst?

  • Das Altglas einer Glaserei endet oft im Straßenbau.
  • Der Stoff Glas wird aus Sand produziert.
  • Wenn es nuklearer Strahlung ausgesetzt wird, färbt sich Glas braun.

Du eignest Dich als Glaser/-in, wenn…

  • Du körperlich belastbar bist.
  • Du nicht im Büro arbeiten magst.
  • Du gerne mitanpackst.

Der Beruf des/der Glasers/-in ist weniger für Dich geeignet, wenn…

  • Du nicht gerne Verantwortung übernimmst.
  • Du nicht gerne im Freien arbeitest.
  • Du körperlich schnell erschöpft bist.

Karriere und Perspektiven als Glaser/-in

Nach Deiner Ausbildung kannst Du viele verglaste Gegenstände wie beispielsweise eine Dusche selbst herstellen. Du kennst die verschiedenen Bearbeitungsarten von Glas und weißt mit Silikon und Kitt umzugehen. Außerdem berätst Du Menschen kompetent. Nach Deiner Ausbildung kannst Du Dich beispielsweise zum Meister weiterbilden, Dich selbstständig machen oder als Prüfer bei der IHK arbeiten. Mit der zweijährigen Fortbildung zum Techniker hast Du die Möglichkeit, Dich ohne Abitur an einer Hochschule anzumelden.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschittlich
1. Jahr: 500 Euro
2. Jahr: 600 Euro
3. Jahr: 700 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathematik
  • Werken
  • Deutsch

Das solltest Du mitbringen:

  • Praktisches Geschick (z.B. beim Zuschneiden von Glas)
  • Sorgfalt (z.B. Glas als zerbrechliches Material)
  • Gute körperliche Verfassung (z.B. Teils hohe Gewichte des Glases)

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Techniker
  • Meister
  • Weiterbildungen in den einzelnen Bereichen wie beispielsweise Bleiverglasung