Gleisbauer/in


Gleisbauer

Ausbildung zum/zur Gleisbauer/in

Öffentliche Verkehrsmittel waren und sind noch heute eine beliebte Alternative zum Auto und finden auch im Hinblick auf den Umweltschutz immer größere Bedeutung. Um diese Alternative aufrecht zu erhalten, braucht es Menschen, die sich um das Schienennetz, dessen Ausbau und Instandhaltung kümmern. Als Gleisbauer/in ist genau das Deine Aufgabe. Du und Deine Kollegen seid verantwortlich für die Erhaltung der Sicherheitsstandards, für die Wartung und auch für den Neubau neuer Schienenstrecken.

Du arbeitest sowohl an der Oberfläche am Schienennetz als auch im Tiefbau, weswegen Du körperlich fit sein solltest. Denn der Beruf des/r Gleisbauers/in erfordert sowohl Köpfchen als auch Muskeln.

Schon gewusst?

  • Die erste deutsche Fernbahn fuhr 1839/40 eine 115km lange Strecke von Leipzig nach Dresden.
  • Das Schienennetz der deutschen Eisenbahn hat derzeit eine Streckenlänge von insgesamt rund 38.000 km. Damit könnte man den Mond drei Mal umrunden.
  • Auf einigen Neubaustrecken des Fernverkehrs sind Geschwindigkeiten von bis zu 300km/h möglich.
  • Allein auf dem Streckennetz der Deutschen Bahn legen die Züge pro Jahr mehr als eine Milliarde Kilometer zurück. Damit kann man knapp 25 Mal die Erde umrunden.

Du eignest Dich für eine Ausbildung zum/zur Gleisbauer/in, wenn …

  • Du körperlich fit bist und schwere Arbeiten Dir keine Schwierigkeiten bereiten.
  • auch das mieseste Wetter Dir nichts anhaben kann.
  • Du gerne handwerklich arbeitest.
  • das Lesen und Umsätzen von Bauplänen Dir leicht fällt.

Der Beruf des/der Gleisbauers/in ist vermutlich nicht das Richtige für Dich, wenn …

  • Du nach einem Beruf hinter dem Schreibtisch suchst.
  • Körperliche Arbeiten nicht so Dein Ding sind.
  • Du nicht in Nachtschichten arbeiten möchtest.

Karriere und Perspektiven als Gleisbauer/in

Als fertig ausgebildeter/e Gleisbauer/in warten Anstellungen bei Eisenbahngesellschaften oder Bauunternehmen auf Dich. Solltest Du Dich weiterbilden wollen, stehen Dir unterschiedliche Möglichkeiten wie ein Maschinenbau-Studium, der Industriemeister oder eine Anpassungsweiterbildung zur Auswahl.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 705 Euro
2. Jahr: 910 Euro
3. Jahr: 1130 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathematik
  • Physik
  • Werken/Technik

Das solltest Du mitbringen:

  • Handwerkliches Geschick
  • Reaktionsgeschwindigkeit
  • Sorgfalt
  • Umsicht

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Industriemeister/in Fachrichtung Gleisbau
  • Techniker/in Fachrichtung Bautechnik, Schwerpunkt Tiefbau
  • Studium (z.B. Bauingenieurwesen)