Kaufmännischen Assistent/in – Informationsverarbeitung


Kaufmännischen Assistent Informationsverarbeitung

Ausbildung zum/zur Kaufmännischen Assistent/in Schwerpunkt Informationsverarbeitung

Ohne Computer läuft in den meisten Unternehmen gar nichts mehr. Für viele Mitarbeiter ist die Technik trotzdem ein Buch mit sieben Siegeln. Und an dieser Stelle kommt ein/e Kaufmännische/r Assistent/in mit Schwerpunkt Informationsverarbeitung ins Spiel. In der schulischen Ausbildung lernst Du nämlich, wie Du die richtige Software für die Betriebsabläufe auswählst, installierst und wartest. Möchte Dein Unternehmen beispielsweise die Arbeitsabläufe in der Buchhaltung oder im Vertrieb optimieren, informierst Du Dich über Softwareangebote und prüfst, welches Tool perfekt zu den Anforderungen passt. Da Du auch im kaufmännischen Bereich ausgebildet wirst, weißt Du genau, welche Features benötigt werden. Anschließend holst Du Angebote ein und sorgst dafür, dass die neue Software den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt wird. Du kümmerst dich um die Installation der neuen Tools und deren dauerhafte Wartung. Haben Deine Kollegen Fragen oder Probleme, hilfst Du bei der Suche nach Lösungen und erklärst, wie die Anwendungen funktionieren. Möchtest Du Dein Interesse für Computer mit einer kaufmännischen Tätigkeit verbinden, ist eine Ausbildung zum/zur Kaufmännischen Assistenten/in mit Schwerpunkt Informationsverarbeitung eine perfekte Wahl für Dich. Die Ausbildung dauert 2 Jahre und findet in der Schule statt, Praxiserfahrung sammelst Du durch Praktika.

Schon gewusst?

  • Der Hochleistungsrechner Deep Blue 2 war im Jahr 1997 der erste Computer, der einen Schachweltmeister in einem offiziellen Zweikampf geschlagen hat.
  • Der deutsche Unternehmer Konrad Zuse baute bereits 1941 den ersten funktionsfähigen Computer der Welt.
  • Ein Programm- oder Softwarefehler wird als Bug bezeichnet.

Eine Ausbildung zum/zur Kaufmännischen Assistent/in Schwerpunkt Informationsverarbeitung passt perfekt zu Dir, wenn…

  • Du nicht nur Computerfreak bist, sondern Dich auch kaufmännische Aspekte interessieren.
  • Du sehr kommunikativ bist und es dich nicht nervt, Deinen Kollegen immer wieder die gleichen Fragen zu beantworten.
  • Du analytisch denken kannst und sehr strukturiert arbeitest.

Der Beruf Kaufmännische/r Assistent/in Schwerpunkt Informationsverarbeitung ist keine gute Wahl für Dich, wenn…

  • Mathematik und Informatik noch nie zu Deinen Stärken zählten.
  • Du Englisch eigentlich nur mit Händen und Füßen sprechen kannst.
  • Du sehr unordentlich bist.

Karriere und Perspektiven als Kaufmännische/r Assistent/in Schwerpunkt Informationsverarbeitung

Hast Du Deine schulische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, möchtest Du vielleicht noch tiefer in die Materie einsteigen. Zahlreiche Weiterbildungen in den Bereichen Software-Entwicklung, Projektmanagement im IT-Sektor oder technische Dokumentation helfen Dir bei Deiner Karriere weiter. Hast Du eine Hochschulberechtigung, dann steht auch einem Studium nichts im Wege. Der Studiengang Wirtschaftsinformatik passt besonders gut zu Deinen Vorkenntnissen.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

2 – 3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

Während der schulischen Ausbildung erhält man keine Vergütung

Deine Lieblingsfächer:

  • Wirtschaft
  • Biologie
  • Mathematik
  • Deutsch

Das solltest Du mitbringen:

  • Kaufmännisches Denken
  • Flexibilität und Kunden- und Serviceorientierung
  • Sorgfalt
  • Mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • IT-Trainer/in
  • IT-Kundenbetreuer/in
  • Studium Informationsmanagement