Mechaniker/in Fachrichtung Reifen- Vulkanisationstechnik


Ausbildung zum Mechaniker Fachrichtung Reifen Vulkanisationstechnik

Ausbildung zum Mechaniker/in Fachrichtung Reifen- Vulkanisationstechnik

Wenn Du Dir ein Formel-1-Rennen anschaust, staunst Du immer, wie schnell die Mechaniker in der Boxengasse einen Reifenwechsel vornehmen. Bei einer Ausbildung zum Mechaniker Fachrichtung Reifen-Vulkanisationstechnik lernst Du, wie Du jedes Auto mit einem neuen Satz Reifen bestückst. Die Prüfung und Wartung aller Räder, Schläuche und Reifen zählen ebenfalls zu Deinen Aufgaben. Zudem berätst Du, welche Reifen perfekt zum Fahrzeug und dem genutzten Untergrund passen. Falls Du Dich für die Fachrichtung Vulkanisationstechnik entscheidest, lernst Du zudem alles über die Herstellung von Gummi und Gummi-Belägen.

Schon gewusst?

  • Das Mercedes-Team stellte im Jahr 2016 einen neuen Boxenstopp-Weltrekord auf. Nur 1,73 Sekunden dauerte der Reifenwechsel bei Nico Rosbergs Fahrzeug.
  • Die klassische Vulkanisation, also die Umsetzung von Naturkautschuk mit Schwefel, wurde 1839 von Charles Goodyear entwickelt.
  • Die Größe und Beschaffenheit der Reifen hat einen enormen Einfluss auf das Fahrverhalten des Autos.

Der Beruf Mechaniker Fachrichtung Reifen- Vulkanisationstechnik macht Dir bestimmt Spaß, wenn…

  • Du Dich für Autos interessierst und Du Dich in einer Werkstatt total wohl fühlst.
  • Du gerne mit den Händen arbeitest und Dir Dreck nichts ausmacht.
  • Du Dich gerne mit Kunden unterhältst und ein offenes Ohr für deren Wünsche hast.

Du solltest besser nicht Mechaniker Fachrichtung Reifen- Vulkanisationstechnik werden, wenn…

  • Du sehr ungeduldig bist und nicht gerne sorgfältig arbeitest.
  • Du Deine Arbeitszeit lieber am Schreibtisch im warmen Büro statt in einer Werkstatt verbringst.
  • Du zwei linke Hände hast und nach dem Aufbau eines IKEA-Regals immer die Hälfte der Schrauben übrig bleibt.

Karriere und Perspektiven als Mechaniker Fachrichtung Reifen- Vulkanisationstechnik

Nach erfolgreich beendeter Ausbildung kannst Du gleich loslegen und Deine Fähigkeiten in einer Werkstatt oder einer Reifenservicestation unter Beweis stellen. Wenn Du noch weiterlernen möchtest, gibt es aber auch Weiterbildungsmöglichkeiten für Dich. Als Mechanikermeister für Reifen- und Vulkanisationstechnik übernimmst Du Führungsaufgaben und darfst auch ausbilden. Du kannst Deine Karriere aber auch mit einem Studium weiter vorantreiben, beispielsweise in der Kunststofftechnik oder in den Ingenieurwissenschaften.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung

durchschnittlich:
1. Jahr: 435 Euro
2. Jahr: 470 Euro
3. Jahr: 522 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Technik und Werken
  • Mathematik
  • Sport

Das solltest du als Azubi mitbringen:

  • Technisches Verständnis
  • Interesse an Autos und anderen Fahrzeugen
  • Handwerkliches Geschick und Sorgfalt

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Abteilungsleiter in der Reifenmontage
  • Mechanikermeister der Reifen- und Vulkanisation
  • Techniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Weitere ähnliche Berufe

None found