Medientechnologe/in Druckverarbeitung


Ausbildung zum Medientechnologe Druck

Ausbildung zum/zur Medientechnologe/in Druckverarbeitung

Wenn ein Prospekt oder ein Magazin frisch aus dem Druck eines Unternehmens kommt, sind Medientechnologen/-innen der Druckverarbeitung für die weitere Verarbeitung des Produktes zuständig. Zeitungen und Prospekte werden nicht nur von Dir gefertigt, Du kontrollierst und konfigurierst ebenfalls die Druckmaschinen. Du stellst sicher, dass alle ökologischen Auflagen im Druckprozess berücksichtigt werden und führst qualitätsprüfende Tätigkeiten durch. Nach Deiner Ausbildung arbeitest Du bei Verlagen oder in der Zeitungs- und Buchproduktion. Viele Medientechnologen im Bereich Druckverarbeitung sind alternativ in der Akzidenzproduktion – der Branche für Gelegenheitsdrucke – tätig.

Schon gewusst?

  • Die Arbeit mit mechanischen und hydraulischen Geräten wird Azubis mit gutem Physikwissen wesentlich einfacher fallen.
  • Dein Durchschnittgehalt ist nach einer dualen Ausbildung als Medientechnologe höher als das von beispielsweise Mediengestaltern.
  • Medientechnologen in der Druckverarbeitung erledigen oft Aufgaben, die auch ein Buchbinder tagtäglich ausübt.

Der Beruf Medientechnologe Druckverarbeitung passt super zu Dir, wenn…

  • Dir die Physik und der technische Aspekt dieser Tätigkeit liegen.
  • Du gerne im Team arbeitest.
  • Dich laute Maschinen schon immer fasziniert haben.

Du solltest den Beruf Medientechnologe lieber nicht ausführen, wenn…

  • Genauigkeit und Konzentration nicht zu Deinen Stärken zählen.
  • Dir komplizierte hydraulische Maschinen Kopfschmerzen bereiten.
  • Du lieber an einem aufgeräumten Schreibtisch arbeitest.

Karriere und Perspektiven als Medientechnologe Druckverarbeitung

Nach einem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zum Medientechnologen Druckverarbeitung weißt Du ganz genau, wie man mit Druckmaschinen umgeht, Ergebnisse prüft und Druckprozesse überwacht. Wenn Du mehr als das Einstiegsgehalt von ungefähr 2000 Euro brutto verdienen möchtest, lasse Dich im Anschluss zum Industrie- oder Druckermeister ausbilden. Weitere Optionen sind Lehrgänge oder eine Lehre zum Technischen Fachwirt. Studiengänge rund um Print- und Medientechnik werden an vielen technischen Universitäten angeboten, wovon viele einen Meister statt dem Abi als Zulassung annehmen.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 850 Euro
2. Jahr: 900 Euro
3. Jahr: 960 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathematik
  • Physik
  • Technik

Das solltest Du mitbringen:

  • Genauigkeit, Geschicklichkeit und Konzentrationsvermögen
  • Physikalische und technische Kenntnisse
  • Entscheidungsfreudigkeit

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Industriemeister
  • Druckermeister
  • Technischer Fachwirt

Weitere ähnliche Berufe