Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in


Ausbildung zum Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten

Ausbildung zum/zur Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/-in

Beim Diagnostizieren von Krankheiten werden meist Blutproben oder Urinproben genommen, um schnell feststellen zu können, woran der Patient erkrankt ist. Ein/e Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/ -in ist dafür zuständig, diese Proben zu analysieren und zu untersuchen. Dies ist eine große Verantwortung – die Diagnose der Krankheit beruft sich meist auf Deine Laborergebnisse! Während Deiner Ausbildung lernst Du alles rund um die vier Tätigkeitsfelder Hämatologie (Blutkunde), Klinische Chemie (z.B. zur Untersuchung von Urin), Mikrobiologie (z.B. Pilze und Parasiten) und Histologie (Gewebekunde). Nach Deiner Zeit als MTLA Azubi steigst Du direkt in den Beruf  ein und findest in Krankenhäusern, Arztpraxen, Blutspendediensten oder in Laboratorien Arbeit.

Schon gewusst?

  • Die Berufsperspektiven eines MTLA stehen gerade besonders gut. Der Job des Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten rangiert unter den TOP 10 der meistgesuchten medizinischen Berufe Deutschlands.
  • Während der Arbeit muss ein MTLA immer Schutzkleidung und Handschuhe tragen, da er mit teilweise sehr gefährlichen Erregern arbeitet.
  • Im Labor können Gewebetumore zum Beispiel in der Gebärmutter nach nur zehn Minuten genau diagnostiziert werden.

Du solltest eine Ausbildung als MTLA ernsthaft in Erwägung ziehen, wenn…

  • Du Spaß an Laborarbeit hast.
  • Dir das Wohlergehen der Patienten am Herzen liegt
  • Du mit Stresssituationen und Zeitdruck gut umgehen kannst.

Eine Ausbildung als MTLA ist nicht so Dein Ding, wenn….

  • Dich dir Arbeit mit Körperflüssigkeiten wie Blut und Urin anekelt.
  • Du Dich nicht lange auf eine Sache konzentrieren kannst.
  • Naturwissenschaftliche Fächer nicht zu Deinen Stärken gehören.

Karriere und Perspektiven als Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/-in

Nach Deiner Ausbildungszeit als MTLA weißt Du genau, wie man Proben untersucht, mit Laborwerkzeugen umgeht und kennst alle Labortechniken. Wenn Du als MTLA arbeiten möchtest, benötigst Du zusätzlich eine Erlaubnis Deiner zuständigen Landesbehörde. Spezialisiere Dich außerdem in weiteren Feldern, etwa der Fachrichtung Immunologie. Bei Interesse kommt zudem eine Ausbildung zum/zur Fachassistenten/-in oder ein Medizinstudium in Frage.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

2 Jahre

Ausbildungsvergütung:

Die schulische Ausbildung wird nicht vergütet

Deine Lieblingsfächer:

  • Chemie
  • Physik
  • Biologie

Das solltest Du mitbringen:

  • Aufmerksamkeit und Konzentrationsvermögen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Eine sorgfältige und effiziente Arbeitseinstellung

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Medizinische/r Fachassistent/ in
  • Arzt/Ärztin (nach Studium)