Polster- und Dekorationsnäher/in


Polster- und Dekorationsnäher

Ausbildung zum/zur Polster- und Dekorationsnäher/in

Du wertest Dein zu Hause gerne mit selbstgenähten Stücken auf und erstellst Dir lieber Deine eigenen Kissenbezüge, als ewig auf der Suche nach etwas Passendem durch die Möbelhäuser zu schlendern? Dann ist der Beruf des/der Polster- und Dekorationsnäher/in vielleicht genau der richtige für Dich. Als Polster- und Dekorationsnäher/in fertigst du Polster-, Kissen- und Bettbezüge oder auch Vorhänge an. Dafür ist nicht nur handwerkliches Geschick an der Maschine oder der Nadel gefragt, sondern auch Kreativität, wenn es um die Stoffe und Verzierungen geht.

Schon gewusst?

  • Obwohl das Nähen immer mehr in Mode kommt, besitzt knapp die Hälfte der deutschen Hobbynäher immer noch alte Nähmaschinen. Ca. 43% der Haushaltsnähmaschinen sind bereits 10 Jahre oder älter.
  • Die potentiell besten Chancen auf eine Anstellung hast Du statistisch in Sachsen und Niedersachen. Dort kamen 2015 lediglich 1,3 bis 1,5 Bewerber pro freie Stelle. In NRW waren es ganze 11,9 Bewerber.
  • Die Redewendung “aus dem Nähkästchen plaudern” leitet sich von der Gewohnheit ab, dass Frauen früher gemeine Dinge wie Liebesbriefe gerne in ihren Nähkästchen versteckt haben.

Du eignest Dich für eine Ausbildung zum/zur Polster- und Dekorationsnäher/in, wenn …

  • Du handwerklich geschickt und kreativ bist.
  • Du Pläne und Entwürfe gut in die Tat umsetzen kannst und dabei auch die Details im Auge behältst.
  • Du auch über längere Zeit konzentriert bleibst.

Der Beruf des/der Polster- und Dekorationsnäher/in ist vermutlich nicht das richtige für Dich, wenn …

  • Du auf der Suche nach einem Beruf im Freien bist.
  • Kreative Aufgaben Dir Schwierigkeiten bereiten oder Du kein handwerkliches Geschick besitzt.
  • Mathe Dein Hassfach in der Schule war.

Karriere und Perspektiven als Polster- und Dekorationsnäher/in

Nach Deiner Ausbildung warten Anstellungen im Möbelbau, Polstereien, Raumgestaltung oder Innendesign auf Dich. Deine Einsatzbereiche sind wirklich vielfältig. Sollte Dir das allerdings nicht reichen, kannst Du eine Meisterausbildung oder einen Studiengang in Betracht ziehen.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

2 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 460 Euro
2. Jahr: 525 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathe
  • Kunst/Werken
  • Textiles Gestalten

Das solltest Du mitbringen:

  • Geschicklichkeit
  • Sorgfalt
  • Handwerkliches Geschick

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Raumausstatter/in
  • Polsterer/Polsterin
  • Textil- und Modeschneider/in