Polsterer/in


Ausbildung zum Polsterer

Ausbildung zum/zur Polsterer/in

Die Arbeit mit unterschiedlichsten Materialen, von Stoff bis Holz, das Restaurieren bezaubernder Familienerbstücke und das Ausleben der eigenen Kreativität macht die Ausbildung zum Polsterer bzw. zur Polsterin für viele Jugendliche richtig interessant. Wenn Du bisher dachtest, Dein Alltag besteht nur aus dem einfachen Beziehen von Sofas, Sesseln und Stühlen, liegst Du falsch. Beratungsgespräche und Kundentermine, der Umgang mit den verschiedenen Werkzeugen und Bespannungsmaschinen, sowie das Nähen, Dekorieren und Gestalten sind ebenfalls feste Bestandteile deines Arbeitsalltags in der klassischen Polsterei, industriellen Unternehmen oder auch bei KFZ-Ausstattern.

Schon gewusst?

  • Der Beruf des Polsterers ist in Deutschland erst seit 1997 ein staatlich anerkannter Beruf.
  • Erst ab Mitte des 18.Jahrhunderts wurden Polstermöbel mit Federn ausgestattet und müssen davor folglich ziemlich hart und unbequem gewesen sein.
  • Das Polsterhandwerk ist auch ein wichtiger Bestandteil der KFZ-Herstellung. Daher kannst Du Deine Ausbildung auch bei einigen KFZ-Ausstattern absolvieren.

Die Ausbildung zum Polsterer passt ideal zu Dir, wenn…

  • Du einen ausgeprägten Sinn für Ästhetik im Allgemeinen besitzt.
  • Du auch in deiner Freizeit am liebsten handwerklichen Betätigungen nachgehst.
  • Du körperliche Arbeit einem Bürojob vorziehst.

Der Beruf des Polsterers ist absolut nicht für Dich geeignet, wenn…

  • Dir die Geduld beim sorgfältigen, exakten Arbeiten fehlt.
  • Du im Umgang mit Handwerkzeugen und Maschinen heillos überfordert bist.
  • Dich eine Stauballergie oder Ähnliches quält.

Karriere und Perspektiven als Polsterer

Nachdem Du nun Kissen und Polster im Schlaf herstellen kannst und individuelle Möbelrahmen aus Plastik oder Holz entwerfen kannst, wird es Zeit, über Deine weitere Karriere nachzudenken. Als Meister/in oder Fachwirt/in für Polstermöbel kannst Du selbst ausbilden und den Weg in die obere Führungsebene erklimmen. Mit der Weiterbildung zum Betriebswirt/in für Möbelhandel vertiefst Du Dein kaufmännisches Wissen und ein Studium der Textil-und Bekleidungstechnik setzt deiner Karriere das Krönchen auf.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 656 Euro
2. Jahr: 706 Euro
3. Jahr: 770 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathematik
  • Technik/Werken
  • Textiles Gestalten

Das solltest Du mitbringen:

  • Freude am Handwerk, Geschick und Fingerspitzengefühl
  • Ausgeprägte Auge-Hand-Koordination und eine konzentrierte Arbeitsweise
  • Affinität zu Ästhetik, Farben und Mustern

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Meister/in
  • Technischer Fachwirt/in für Polsterei, Betriebswirt/in für Möbelhandel
  • Studium, z.B. Textil-und Bekleidungstechnik

Weitere ähnliche Berufe