Schauspieler/in


Schauspieler

Ausbildung zum/zur Schauspieler/in

Schon als Kind bist Du gerne in andere Rollen geschlüpft und hast Familie und Freunde mit Theaterstücken und Sketchen unterhalten? Wenn Du dann noch weißt, dass die Schauspielerei harte Arbeit ist und der Ruf aus Hollywood nur ganz selten bis nach Deutschland zu hören ist, dann ist eine Ausbildung zum/zur Schauspieler/in eine gute Wahl für Dich. Du erfährst, wie Du Deinen Körper und Deine Stimme einsetzt, um einen besonderen Charakter oder eine spezielle Stimmung darzustellen. An einer privaten oder staatlichen Schauspielschule lernst Du in Fächern wie Atem-, Stimm- und Sprechunterricht, Grundlagen der Schauspieltechnik, Dramaturgie und Theatergeschichte, Bewegungsunterricht, aber auch Vertragsrecht und wie Du Dich auf der Bühne oder vor der Filmkamera gut in Szene setzen kannst. Häufige Proben, unter Umständen auch mit Gesang und Tanz, gehören ebenfalls zu Deinem Ausbildungsalltag. So kannst Du im Anschluss vielleicht ein Engagement bei einem Theaterensemble ergattern, wirst für einen Film oder eine Serie gecastet oder verleihst Deine Stimme als Synchronsprecher/in.

Schon gewusst?

  • Der/die erfolgreichste Schauspieler/in bei der Oscar-Verleihung ist Katherine Hepburn. Sie erhielt den Preis für die beste Hauptdarstellerin insgesamt 4 Mal.
  • Schätzungen zufolge verdienen in Deutschland rund 25.000 Menschen ihren Lebensunterhalt als Schauspieler.
  • Gemessen an den Einspielergebnissen war der Film „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ der bisher erfolgreichste Film.

Eine Ausbildung zum/zur Schauspieler/in passt perfekt zu Dir, wenn…

  • Du gerne im Mittelpunkt stehst und es Dir überhaupt nichts ausmacht, wenn Dich alle Leute anstarren.
  • Du ein gutes Gedächtnis hast und Texte problemlos auswendig lernst.
  • es Dir Freude macht, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und immer wieder eine andere Persönlichkeit darzustellen.

Der Beruf Schauspieler/in ist keine gute Wahl für Dich, wenn…

  • Dich schon bei einem kleinen Referat in der Schule das Lampenfieber quält.
  • Du unbedingt ein berühmter und wohlhabender Hollywoodstar werden möchtest.
  • Du am liebsten in Deinem eigenen Bett schläfst und nicht gerne auf Reisen bist.

Karriere und Perspektiven als Schauspieler/in

Nach Abschluss Deiner Ausbildung stehen für Dich erst einmal Castings und Vorsprechen auf dem Programm, um Dir ein Engagement bei einem Theaterensemble oder bei einer Film- oder Fernsehproduktion zu sichern. Vielleicht möchtest Du aber auch lieber anderen Schauspielern sagen, wo es lang geht. Dann ist Regisseur/in doch ein passender Beruf für Dich. Möglicherweise reicht schon Deine Erfahrung als Schauspieler/in, um hier einen Job zu ergattern, denn eine vorgeschriebene Ausbildung gibt es nicht. An einigen Hochschulen lässt sich in einem Studium jedoch das nötige Handwerkszeug erlernen.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

Bis zu 4. Jahren

Ausbildungsvergütung:

Während der Ausbildung erhält man keine Vergütung

Deine Lieblingsfächer:

  • Deutsch
  • Musik

Das solltest Du mitbringen:

  • Körperbeherrschung und Konzentration
  • Flexibilität
  • Beobachtungsgenauigkeit und Sorgfalt
  • Kreativität

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Schauspiel (grundständig)
  • Musiktheater, Musical (grundständig)
  • Figurentheater (grundständig)