Sozialassistent/in


Ausbildung zum Sozialassistenten

Sozialassistent/in

Du liebst es und Dich erfüllt es anderen Menschen zu helfen? Dann könnte der Beruf des Sozialassistenten bzw. der Sozialassistentin dein Traumjob sein. Als Sozialassistent hilfst Du bedürftigen Menschen im Alltag und unterstützt das übrige Personal einer sozialen Einrichtung bei der Arbeit. Je nach Arbeitsort gibt es unterschiedliche Aufgaben für Dich. Arbeitest Du in einem Kindergarten oder Kinderheim, so sind in erster Linie erzieherische Fähigkeiten gefragt. Bei der Arbeit in einem Behindertenheim oder einer Senioren-Einrichtungen können eher pflegerische Tätigkeiten gefragt sein. In jedem Fall gehören zu den grundlegenden Voraussetzungen für die Arbeit als Sozialassistent ein hoch ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und Einfühlungsvermögen.

Schon gewusst?

  • In Deutschland gelten rund 2,9 Millionen Menschen als pflegebedürftig, das sind rund 3,5% der Gesamtbevölkerung.
  • In Deutschland gibt es mittlerweile über 700.000 Pflegeheime aller Art, mit klar steigender Tendenz.
  • Gemäß Prognosen werden im Jahre 2050 40% der Bürger Deutschlands über 65 Jahre alt sein.

Der Beruf des Sozialassistenten passt zu Dir, wenn…

  • Du Spaß daran hast, anderen Menschen zu helfen.
  • Du einfühlsam bist.
  • Du gute Nerven hast und stressige Situationen dich nicht aus der Bahn werfen.

Der Beruf des Sozialassistenten passt nicht zu Dir, wenn…

  • Du eher ungeduldig bist im Umgang mit anderen Menschen.
  • Du lieber einem geregelten Bürojob nachgehen möchtest.
  • Du in Stresssituationen schnell die Fassung verlierst.

Karriere und Perspektiven als Sozialassistent/in

Deine Ausbildung zum Sozialassistent dauert je nach Bundesland und Schulabschluss unterschiedlich lange. So wirst Du Dich mit einem Hauptschulabschluss auf drei Jahre einstellen müssen und mit Realschulabschluss auf zwei Jahre, während als Abiturient eine einjährige Ausbildung genügen kann. In der Ausbildung selber lernst Du alle Kompetenzen, die Du im späteren Berufsleben als Sozialassistent brauchen wirst. Von pflegerischen Tätigkeiten bis zur Haushaltsführung. Später stehen Dir als Sozialassistent einige Wege zur weiteren Karriere offen. Je nach gewünschtem Arbeitsort kannst Du Dich beispielsweise zum Erzieher weiterbilden lassen oder aber auch zum Alten- und Krankenpfleger. Möchtest Du mit behinderten Menschen zusammenarbeiten, so steht Dir die Spezialisierung zum Heilerziehungspfleger offen. Mit einer Hochschulzulassung kannst Du außerdem auch Sozialpädagogik, Sonderpädagogik oder soziale Arbeit studieren, was sich positiv auf Dein Gehalt auswirken kann.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

2 Jahre
Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Ausbildungsvergütung:

Die schulische Ausbildung wird nicht vergütet.

Deine Lieblingsfächer:

  • Kunst
  • Musik
  • Biologie

Das solltest Du mitbringen:

  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Einfühlungsvermögen
  • Handgeschick

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Haus- und Familienpfleger/in
  • Betriebswirt/in für Sozialwesen
  • Studium (z. B. Soziale Arbeit)