Sozialpädagogische/r Assistent/in oder Kinderpfleger/in

Der Beruf

Du hast eine richtig soziale Ader und kümmerst Dich gerne um andere Menschen? Wenn Du dann auch noch vor Kreativität strotzt und im größten Chaos einen kühlen Kopf behältst, dann blühst Du als Sozialpädagogische Assistentin / Kinderpflegerin bestimmt so richtig auf. In Kindergärten, Kitas, Kinderkrankenhäusern und vielen anderen Einrichtungen wie Heimen für Menschen mit Behinderungen oder Senioren unterstützt Du die Erzieher oder das Pflegepersonal. Basteln, Malen, Turnen, Singen und Toben mit Kindern oder aber die Betreuung in Altenheimen oder Behindertenwohnstätten stehen bei Dir auf dem Programm. Mit Fingerspitzengefühl löst Du kleine Konflikte, bist ein zuverlässiger Ansprechpartner und vermittelst wichtige Sozialkompetenzen. Viele dieser Fähigkeiten werden Dir in der Schule vermittelt, weitere Erfahrungen sammelst Du in verschiedenen Praxismodulen.

Daten & Fakten

Das solltest du mitbringen...

  • Einfühlungsvermögen
  • Konfliktfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Psychische Stabilität

Dauer

2-3 Jahre

Gehalt

Keine Informationen vorhanden

Lieblingsfächer

  • Kunst/Werken
  • Musik
  • Biologie

Perspektiven

  • Fachwirt/in für Erziehungswesen
  • Erzieher/in oder Erzieher/in für Jugend- und Heimerziehung
  • Studium (z.B. Erziehungs-, Bildungswissenschaft,Pädagogische
    Psychologie)

Passt zu dir, wenn...

  • Du Deine Zeit sehr gerne mit Kindern verbringst.
  • Du viel Fantasie und Kreativität besitzt, damit Du Tag für Tag neue Anregungen und Spiele aus dem Hut zaubern kannst.
  • Du Nerven wie Drahtseile hast und Dich auch lautes Geschrei und totales Chaos nicht aus der Ruhe bringen können.

Passt nicht zu dir, wenn...

  • Dir kleine Kinder schnell auf die Nerven gehen.
  • es Dir sehr schwerfällt, Dich in andere Menschen hineinzuversetzen.
  • Du gerne Deine Ruhe hast und ungestört arbeiten willst.

Wusstest du schon?

Karriere & Perspektiven

Die Richtung stimmt und Du bist mit Deiner Ausbildung zum/zur Sozialpädagogischen Assistent/-in zufrieden? Dann kannst Du ja noch eine Weiterbildung zum/zur Erzieher/-in hinten dranhängen oder einen anderen sozialen oder medizinischen Beruf wählen. Wenn Du eine Hochschulberechtigung hast, ist ein Studium auch eine tolle Option. Zu Deiner Ausbildung passen beispielsweise die Studiengänge Sozialpädagogik, Soziale Arbeit oder Erziehungswissenschaften.

Ausbildungsstellen

Keine Ausbildungsstellen für deine Region gefunden.

Auszeichnung World Young Reader PrizeWorld Young Reader Prize in der Kategorie „A great help“
azubify-Quiz