Technische/r Konfektionär/in


Ausbildung zum Technischen Konfektionär

Ausbildung zum/zur Technischen Konfektionär/-in

Von diesem Beruf hast Du noch nie gehört? Da bist Du sicher nicht alleine. Doch die vielen Produkte, die ein Technischer Konfektionär am Computer entwirft und mit speziellen Näh- und Schweißmaschinen herstellt, kennt wirklich jeder. LKW-Planen, Sonnenschirme, Markisen, Zelte, Schutzkleidung sowie ganz viele andere wasser- und schmutzabweisende Dinge werden von den Fachkräften in den Werkstätten angefertigt. Aber in der Ausbildung zum Technischen Konfektionär lernst Du nicht nur das Nähen und Schweißen von Kunststoffen und das Anbringen von Ösen, Gurten und Riemen, sondern auch wie Du technische Zeichnungen sowie Schnittmuster am PC anfertigst. Die Qualitätskontrolle und Reparatur der Produkte zählen ebenfalls zu Deinen Aufgaben.

Schon gewusst?

  • Das Künstlerpaar Christo und Jeanne-Claude hat 1995 den Berliner Reichstag komplett verhüllt. Dazu wurden 109.400 Quadratmeter Polypropylen-Gewebe verarbeitet.
  • Im Jahr 1790 baute der Engländer Thomas Saint die erste arbeitsfähige Nähmaschine für Schuhmacher.
  • Das größte Festzelt steht auf dem Münchner Oktoberfest. Das „Winzerer Fähndl“ bietet im Innenbereich 8.450 Sitzplätze. Außen kommen noch einmal 2.450 Plätze hinzu.

Eine Ausbildung zum/zur Technischen Konfektionär/-in passt zu Dir, wenn…

  • Du schon immer gerne mit Deinen Händen gearbeitet hast.
  • Du sehr geschickt und sorgfältig bist.
  • Du Freude an selbständiger Arbeit hast.

Der Beruf Technischer Konfektionär macht Dir sicher keinen Spaß, wenn…

  • Du eine Allergie gegen Kunst- und Klebstoffe hast.
  • Dein technisches Verständnis gegen Null geht und auch der Umgang mit einem Computer Dir keine Freude bereitet.
  • Du Deinen Arbeitstag gerne gemütlich am Schreibtisch verbringst.

Karriere und Perspektiven als Technischer Konfektionär

Während Deiner Ausbildung hast Du schon bewiesen, dass Du Dein technisches Verständnis perfekt mit handwerklichem Geschick und Kreativität verbinden kannst. Du weißt, wie man riesige LKW-Planen, Zelte oder Schutzkleidung designt und passgenau anfertigt. Wenn Du in diesem Bereich Fach- und Führungsaufgaben anstrebst, dann ist eine Weiterbildung zum Industriemeister in der Fachrichtung Textilwirtschaft eine gute Wahl für Dich. Als Technischer Fach- und Betriebswirt treibst Du Deine Karriere sogar noch weiter voran.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 650 – 850 Euro
2. Jahr: 700 – 900 Euro
3. Jahr: 750 – 1.000 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Technik und Werken
  • Mathematik
  • Chemie

Das solltest du als Azubi mitbringen:

  • handwerkliches Geschick
  • Kreativität
  • räumliches Denken

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Industriemeister
  • Technischer Fach- und Betriebswirt
  • Studium im Bereich Textil- und Bekleidungstechnik

Weitere ähnliche Berufe

None found