Technische/r Produktdesigner/in


Ausbildung zum Technischen Produktdesigner

Ausbildung zum/zur Technischen Produktdesigner/in

Auch wenn es vielleicht im ersten Moment etwas merkwürdig klingen mag, so wird nicht nur Mode aufwendig designt. Auch Baumaschinen haben ihre eigenen Designer, damit sie nicht nur optisch, sondern auch technisch optimal funktionieren. In deiner Ausbildung zum technischen Produktdesigner oder zur Produktdesignerin entscheidest du dich entweder für die Produktgestaltung-und Konstruktion oder für die Maschinen-und Anlagenkonstruktion. Du lernst mit 3D-Programmen zu arbeiten, Produkte und Datenmodelle zu entwerfen und diese Entwürfe auf verschiedene Arten aufzubereiten. Auch die Berechnung von verschiedenen Winkeln, Flächen und Volumen, sowie die Umsetzung der Designvorgaben wirst du nach deiner Ausbildung im Schlaf beherrschen.

Schon gewusst?

  • Die Berufe des Technischen Produktdesigners und des Technischen Zeichners ähneln sich sehr stark.
  • Bereits vor deiner Ausbildung entscheidest du dich für eine Fachrichtung, beispielsweise Maschinen-und Anlagenkonstruktion.
  • Im Gegensatz zu anderen technischen Berufen, ist die Frauenquote unter den technischen Produktdesignern mit knapp einem Drittel relativ hoch.

Die Ausbildung zum technischen Produktdesigner ist die richtige Wahl für dich, wenn…

  • Du oft gar nicht weißt, wohin mit deinen ganzen Ideen.
  • Du gerne zeichnest und über ein sehr gutes räumliches Vorstellungsvermögen verfügst.
  • Du die Arbeit im Team bevorzugst.

Die Ausbildung zum technischen Produktdesigner ist absolut nichts für dich, wenn…

  • Sich dein Zeichentalent seit dem Kindergarten nicht sichtlich verbessert hat.
  • Du auf der Suche nach einer schnellen, einfachen Ausbildung bist.
  • Du es nicht länger als ein paar Minuten vor dem PC-Bildschirm aushältst und die Arbeit im Freien bevorzugst.

Karriere und Perspektiven als Technischer Produktdesigner

Nach deiner Ausbildung kannst du dich beispielweise zum Techniker/-in, Gestalter/-in oder zum technischen Betriebswirt/-in weiterbilden um in noch anspruchsvollere führende Positionen zu gelangen.

Fakten

Dauer der Ausbildung:
3,5 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 860 Euro
2. Jahr: 918 Euro
3. Jahr: 977 Euro
4. Jahr: 1.008 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Technik/Technisches Werken
  • Mathematik
  • Physik

Das solltest Du mitbringen:

  • Die Fähigkeit, exakte Skizzen und Zeichnungen anfertigen zu können, sowie ein grundlegendes, technisches Verständnis
  • Ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Vorliebe für Zahlen und ein Feingefühl für Maße

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Staatlich geprüfter Techniker/in oder Gestalter/in
  • Technischer Betriebswirt/in
  • Studium Fachhochschule (Maschinenbau/Konstruktionstechnik) oder Universität (B./M. of Science oder Engineering plus eventueller Doktortitel/Promotion)

Weitere ähnliche Berufe