Tiefbaufacharbeiter/in

Der Beruf

Wer baut Straßen, gräbt Brunnen und verlegt Gleise oder Rohrleitungen? Das alles und noch viel mehr macht ein/-e Tiefbaufacharbeiter/-in. Wenn Du gerne mit dem Bagger durch die Gegend düst, Spaß an Erdarbeiten hast und Straßen asphaltieren möchtest, dann ist eine Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter bestimmt genau Dein Ding. Du lernst auch, wie Du die benötigten Materialien anmischst und wie Du Pläne für den Aufbau und die Gestaltung anfertigst. Vor Beginn Deiner Ausbildung entscheidest Du Dich für einen Schwerpunkt. Du hast die Wahl zwischen Straßenbauarbeiten, Rohrleitungsbau, Kanalbauarbeiten, Brunnen- und Spezialtiefbau sowie Gleisbau. Für einen Tiefbaufacharbeiter gibt es also zahlreiche verschiedene Betätigungsfelder.

Daten & Fakten

Das solltest du mitbringen...

  • Handwerkliches Geschick
  • Sorgfalt und Umsicht
  • Auge-Hand-Koordination

Dauer

2 Jahre

Gehalt

1. Jahr : 765 – 850 €
2. Jahr : 970 – 1200 €

Lieblingsfächer

  • Mathematik
  • Physik
  • Werken/Technik

Perspektiven

  • Polier/in im Bereich Tiefbau
  • Techniker/in Bautechnik
  • Studium (Bauingenieurwesen)

Passt zu dir, wenn...

  • Du körperlich topfit bist und auch vor schwerem Werkzeug und Maschinen nicht zurückschreckst.
  • Dir Lärm, Gestank, Dreck und schlechtes Wetter nichts anhaben können.
  • Du sowohl handwerklich geschickt als auch teamfähig bist.

Passt nicht zu dir, wenn...

  • Du in engen Räumen Panik bekommst.
  • Dir schwere Maschinen unheimlich sind.
  • Du schon immer von einem ruhigen Job am Schreibtisch geträumt hast.

Wusstest du schon?

Karriere & Perspektiven

Nach Deiner Prüfung zum Tiefbaufacharbeiter bietet sich eine Weiterbildung in Deinem Fachbereich an. Hänge einfach noch ein Ausbildungsjahr an und schon wirst Du zum Straßenbauer, Gleisbauer, Kanalbauer, Rohrleitungsbauer, Spezialtiefbauer oder Brunnenbauer. So bringst Du Deine Karriere tüchtig in Gang. Das kannst Du noch mit einer Fortbildung zum Techniker oder Meister toppen. Du strebst nach der absoluten Führungsposition? Mit einer Berechtigung zum Hochschulstudium steht Dir der Weg zum Bauingenieur offen.

Ausbildungsstellen

Auszeichnung World Young Reader PrizeWorld Young Reader Prize in der Kategorie „A great help“
azubify-Quiz