Ausbildung im Büro

Eine Ausbildung im Büro ist auch heutzutage noch sehr beliebt – und deutlich vielseitiger, als meist behauptet wird. Wenn Du Dich für eine Ausbildung mit Schwerpunkten in der Kommunikation, dem Rechnungswesen und allgemeinen Organisationstätigkeiten interessierst, dann kann eine Berufsausbildung im Büro genau das Richtige für Dich sein. Informiere Dich gleich hier, ob der Beruf als Schreibtischtäter tatsächlich etwas für Dich sein könnte – und bedenke bei der Entscheidung für einen Ausbildungsplatz stets, dass Dich der Beruf im idealsten Fall ein Leben lang glücklich machen sollte.

Was ist eine Ausbildung im Büro?

Eine Ausbildung im Büro kann vieles sein, aber sicherlich nicht langweilig. Womit Du Dich den ganzen Tag beschäftigst, hängt davon ab, in welchem Bereich und welchem Unternehmen Du Deine Ausbildung machst. Grundsätzlich hat der Schwerpunkt des Betriebes einen großen Einfluss darauf, wie sich Deine Ausbildung gestalten wird. Machst Du Deine Ausbildung in einer Werbeagentur, wirst du zwangsläufig mit dem Marketingbereich in Berührung kommen; in einem Anwaltsbüro werden Dir hingegen vor allem rechtliche Vorgänge begegnen – um nur einige Beispiele zu nennen. Weiterlesen?

Ausbildung zum Bankkaufmann
Bankkaufmann/-frau
Duales Studium Allgemeine Verwaltung
Duales Studium Allgemeine Verwaltung
Duales Studium BA Betriebswirtschaftslehre
Duales Studium BA Betriebswirtschaftslehre
Duales Studium Diplom Verwaltungswirt
Duales Studium Diplom Verwaltungswirt (LL.B./B.A.)
Ausbildung zum Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen
Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen
Ausbildung zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste
Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste
Fremdsprachensekretär
Fremdsprachensekretär/in
Ausbildung zum Justizfachangestellten
Justizfachangestellte/r
Justizfachwirt
Justizfachwirt/in
Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement
Kaufmann/-frau für Büromanagement
Ausbildung Kaufmann für Dialogmarketing
Kaufmann/-frau für Dialogmarketing
Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung
Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung
Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen
Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen
Ausbildung Patentfanwaltsfachangestellte
Patentanwaltsfachangestellte/r
Ausbildung zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten
Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r
Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten
Sozialversicherungsfachangestellte/r
Ausbildung zum Steuerfachangestellten
Steuerfachangestellte/r
Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten
Verwaltungsfachangestellte/r

Aufgaben bei der Arbeit im Büro

Grundsätzlich gehören im Büro Aufgaben wie das Erstellen von Rechnungen, die Buchhaltung und organisatorische Tätigkeiten zu Deinem Aufgabenbereich. Du solltest daher den Überblick behalten können und äußerst strukturiert sowie gewissenhaft arbeiten. Überlege Dir hierbei gut, in welchem Betrieb Du Deine Ausbildung im Büro absolvieren möchtest, da dies große Unterschiede bedeuten kann. Die Ausbildung im Büro teilt sich in einen schulischen und einen praktischen Teil. Entsprechend musst Du während Deiner Ausbildung im Büro ein Berichtsheft führen, in dem alle Ausbildungsinhalte festgehalten werden. Dein Ausbilder muss Deine Einträge regelmäßig kontrollieren.

Voraussetzung für eine Ausbildung im Büro ist in den meisten Betrieben mindestens die Mittlere Reife sowie ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten. Gute Noten in den Hauptfächern werden in der Regel auch erwartet, besonders Deutsch ist in diesem Zusammenhang wichtig. In einem Betrieb mit vielen Kunden aus dem Ausland solltest Du aber auch die englische Sprache sicher beherrschen.

Warum sich eine Ausbildung im Büro lohnt

Eine Ausbildung im Büro lohnt sich, wenn Du Dich für wirtschaftliche Zusammenhänge interessierst und dabei mehrere Bereiche eines Betriebes kennenlernen willst. Mit einer Ausbildung im Büro bist Du weniger auf einen Schwerpunkt festgelegt, als wenn Du eine Ausbildung im Marketing, Vertrieb oder Rechnungswesen machst.

Stattdessen lernst Du mehrere Abteilungen in Deinem Ausbildungsbetrieb kennen und kannst Dir ein breites Wissen und viele Kenntnisse aneignen. Die Arbeit im Büro ist dementsprechend keinesfalls eintönig oder langweilig, da unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden können.

Die Chancen, eine Stelle mit einer Ausbildung im Büro zu finden, sind gut. Bei Bürotätigkeiten wird selten auf ungelernte Kräfte gesetzt – und daher werden ausgelernte bevorzugt eingestellt. Außerdem nehmen Tätigkeiten im Büro durch die wirtschaftliche Entwicklung stetige zu, sodass qualifizierte Arbeitskräfte gesucht werden und äußerst gefragt sind.

Welche Ausbildungen gibt es im Büro?

Kaufmann bzw. Kauffrau für das Büromanagement ist ein klassischer Beruf im Bürowesen. Hier kümmerst Du Dich um den Schriftverkehr, schreibst Rechnungen, planst Termine und Besprechungen. Auch das Schreiben von Protokollen gehört zu Deinen Aufgaben. Ebenso gehört die Ausbildung zum/zur Finanzassistent/-in zu den möglichen Ausbildungsberufen im Bereich Büro. Hierbei liegt der Schwerpunkt in der Beratung von Kunden sowie beim Vermögensaufbau, Geldanlagen und der Altersvorsorge. Auch Rechtsanwaltsgehilfen/-innen und Steuerfachangestellte üben klassische Büroberufe aus. Willst Du eine Ausbildung in diesem Bereich machen, unterstützt Du einen Rechtsanwalt bzw. eine Rechtsanwältin bei der täglichen Arbeit und nimmst ihm oder ihr bürokratische Tätigkeiten ab. Hierfür werden Dir während der Ausbildung auch rechtliche Themen beigebracht. Als Steuerfachangestellte(r) dagegen musst Du Dich vor allem mit Steuern auskennen: Du bearbeitest steuerliche Fragestellungen und arbeitest in der Regel mit Steuerberatern zusammen.

Du siehst, die Auswahl an Möglichkeiten, eine Ausbildung im Büro zu machen, sind vielfältig. Nicht jeder Büroberuf ist wie der andere – umso wichtiger ist es, dass Du Dir einen Schwerpunkt aussuchst, der wirklich zu Dir und Deinen Interessen passt.

Gehälter für die Ausbildungsberufe im Büro

Die Gehälter sind sowohl während der Ausbildung wie auch nach der Ausbildung ganz von der jeweiligen Branche abhängig. Im Einzelhandel werden beispielsweise durchschnittlich 2.400 Euro nur selten überschritten, in der Chemie-Industrie sind die Einstiegsgehälter hingegen merklich höher. Das Gehalt ist natürlich auch von der Berufserfahrung und der Region, in der Du tätig wirst, abhängig. Im Süden von Deutschland sind die Verdienste beispielsweise meist etwas besser als die Verdienste in Ostdeutschland. Außerdem kann das Gehalt an Tarifverträge gebunden sein – abhängig vom Betrieb und der Branche.

Auszubildende im Büro richtig fördern

Auszubildende im Büro haben nicht nur die internen Aufgaben im Betrieb zu erfüllen, sondern auch die gestellten Anforderungen aus der Schule. Daher sollte die Ausbildung im Betrieb möglichst an die aktuellen Lerninhalte der Berufsschule angepasst werden – sodass die Verknüpfung von Theorie und Praxis optimal erfolgt und der Auszubildende bestmöglich gefördert wird. Die Pflicht des Auszubildenden ist hierbei, gewissenhaft ein Berichtsheft über seinen Lernfortschritt zu führen. Dieses muss regelmäßig im Betrieb auf seine Vollständigkeit und Korrektheit kontrolliert werden.