Top 5 Ausbildungsberufe für kreative Köpfe


kreative Berufe

„Kind, lern‘ was Ordentliches!“ – predigen Deine Eltern schon ewig, aber Du hast keine Lust auf dröges Zahlenjonglieren und immer das Gleiche? Glücklicherweise gibt es jede Menge Ausbildungsberufe für Kreative. Wir von azubify.de verraten Dir die 5 Top Berufe, in denen Du Deine Kreativität voll ausleben kannst.

Alles – nur keine Langeweile

Manche Menschen lieben Sicherheit und Routine und arbeiten am liebsten täglich an denselben Aufgaben. Gar nicht so Deins? Du willst Abwechslung, Raum für die Umsetzung von innovativen oder künstlerischen Ideen? Dann ist eine Ausbildung in einem kreativen Bereich vermutlich genau das Richtige für Dich.

Brotlose Kunst?

Bei Kreativität denken die meisten an solche Sachen wie Werbung, Design, Theater. Denn oft heißt es, dass es hier deutlich mehr Bewerber als freie Stellen gibt. Keine Sorge, das Spektrum an möglichen Herausforderungen ist im kreativen Bereich besonders groß. Eine der wichtigsten Voraussetzungen ist aber stets das Einbringen eigener Ideen, durch Spezialisierungen kannst Du Deine persönliche Nische finden.

Die Top 5 Berufe im kreativen Bereich

Aber jetzt verraten wir Dir endlich, in welchen Ausbildungsberufen Du Deine Kreativität und Dein persönliches Geschick am besten einsetzen kannst und ein angemessenes Gehalt bekommst. Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre, neben der verbreiteten dualen Variante bieten auch Fachschulen zahlreiche Ausbildungen an.

Design oder nicht sein – das ist hier die Frage!

Eins der beliebtesten Einsatzfelder für Kreative ist natürlich Design in allen nur erdenklichen Facetten. Je nachdem, was Dir besonders liegt oder Dich interessiert, gibt es unzählige Optionen. Fachschulen bieten beispielsweise Ausbildungen zum Designer an – dabei sind zahlreiche Spezialisierungen möglich, etwa als Gestalter für Mode, Grafik, Produktdesigner etc. Während in Werbeagenturen und im Marketing früher vor allem Grafikdesigner saßen und schicke Konzepte entwickelten und umsetzten, haben in Zeiten des Internets die Mediengestalter ihnen den Rang abgelaufen.

Der Job ist unglaublich beliebt und begehrt. Mediengestalter entwickeln nach Kundenvorgaben zusammen mit Textern oder Redakteuren am Computer Webauftritte, Videos, Werbemittel und Co. Hierfür sind nicht nur innovative Ideen wichtig, sondern Du musst auch Spaß haben, Dich in komplexe Programme einzufuchsen und die Produktion der Werbemittel zu betreuen.

Fotografie: Mehr als nur knipsen

Ein weiterer Dauerbrenner ist die Ausbildung zum Fotografen. Hierfür solltest Du ebenfalls ein gutes Gespür für Visuelles haben sowie Timing, um den unverwechselbaren Moment nicht zu verpassen. Natürlich sind Passfotos hier ein wichtiges Thema, doch Clevere suchen sich möglichst ihre Nischen. So sind gute Hochzeitsfotografen extrem begehrt und werden von zufriedenen Kunden natürlich weiterempfohlen. Aber auch in Sachen Produktfotografie ist einiges möglich, schließlich wollen Werbekataloge und Kochbücher ja auch bebildert werden. Und manche Fotografen sind wirklich echte Künstler in Bezug auf die Präsentation.

Räumliches Denken ist gefragt

Du hast ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen? Exzellent, solche Leute werden gesucht! Vom kleinen Ladengeschäft bis hin zum riesigen Möbelhaus – ohne Raumausstatter geht bei vielen Unternehmen nichts. Du entwirfst ansprechende Ausstellungen mit zahlreichen Requisiten, die die Käufer inspirieren. Für unterschiedlichste Branchen. Oder Du richtest Büros ein.

Wenn Du lieber planend arbeitest und Geschick mit dem Computer zeigst, dann kommt vielleicht eine Tätigkeit als Bauzeichner für Dich infrage. Du bist derjenige, der die wichtigen Baupläne nach Architektenvorgaben erstellt, ohne die nichts geht.

Handwerkliche Kreativität – geht immer

Du hast Spaß daran, etwas mit Deinen Händen entstehen zu lassen? Auch hier finden Kreative tolle Perspektiven. Klassiker sind natürlich Friseure, Floristen und Gärtner. Landschaftsgärtner entwerfen und pflegen sogar ganze Parkanlagen. Alternativ kannst Du z.B. als Maler und Lackierer den Alltag ein Stück attraktiver machen.

Die Bühne ruft?

Gehören Einfühlungsvermögen, Fingerspitzengefühl und Schnelligkeit zu Deinen Fähigkeiten? Dann bist Du vielleicht der perfekte Maskenbildner. Diese sind unverzichtbar bei Theater, Film und Fernsehen. Dabei sind Frisuren und Schminken nur ein Teil der Arbeit, denn auch die Herstellung von Maskenteilen oder Gesichtsmasken kann dazu gehören.

Bildcredit: master1305 – https://stock.adobe.com