Bewerbung per Video: Alles über den neuen Trend


Bist Du bei jedem Trend ganz vorne mit dabei? Dann möchtest Du bestimmt auch bei der Bewerbung für Deinen Ausbildungsplatz innovative Wege gehen. Neben dem traditionellen Bewerbungsschreiben nebst Lebenslauf wünschen sich neuerdings immer mehr Personaler eine Bewerbung per Video.

In der Regel geht es dabei um Ausbildungsberufe, für die extrovertierte Bewerber gesucht werden, die sich gut präsentieren können. Möchtest Du also einen Medienberuf erlernen oder im Vertrieb tätig werden, kann es durchaus sein, dass Du für Deinen potenziellen Arbeitgeber ein überzeugendes Bewerbungsvideo drehen musst. Dabei kannst Du Dich dann viel besser präsentieren und Deine Stärken ins rechte Licht rücken, als wenn Du nur eine trockene Bewerbung verschickst.

Videobewerbung für Deinen Ausbildungsplatz – so geht’s:

Auch wenn das Smartphone Dein ständiger Begleiter ist und Du regelmäßig selber Videoclips drehst, gibt es bei einem Bewerbungsvideo ein paar besondere Regeln, die Du unbedingt berücksichtigen solltest. Du möchtest schließlich einen guten Eindruck machen und die anderen Kandidaten mit einer gekonnten Präsentation aus dem Rennen schlagen.

Mit ein bisschen Vorbereitung kannst Du ein Bewerbungsvideo drehen, mit dem Du Deinen zukünftigen Arbeitgeber von Deiner Persönlichkeit überzeugst:

  • Lies Dir die Anforderungen für die angebotene Stelle sorgfältig durch und notiere Dir die wichtigsten Punkte. Überlege Dir, warum Du der richtige Kandidat für den Ausbildungsplatz bist. Formuliere einen ansprechenden Text und achte dabei darauf, dass Deine Sätze weder zu hochgestochen noch zu umgangssprachlich wirken.
  • Lerne den Text weitgehend auswendig, damit Du bei der Aufnahme nicht vom Blatt ablesen musst, sondern in die Kamera schauen kannst. So nimmst Du Blickkontakt zum Betrachter auf und wirkst dadurch gleich viel sympathischer.
  • Du musst damit rechnen, dass das Unternehmen zahlreiche Bewerbungen bekommt. Damit Dein Bewerbungsfilm nicht zu viel Zeit beansprucht, sollte er nicht länger als zwei Minuten sein.
  • Wähle einen neutralen Hintergrund für die Aufnahme. Eine unruhige Umgebung lenkt von Deiner Person ab. Drehst Du den Videoclip in Deinem eigenen Zimmer, achte darauf, nicht zu viel Privates zu zeigen, beispielsweise das Poster Deiner Lieblingsband oder Deine neuesten Urlaubsbilder.
  • Wichtig ist auch, dass es keine störenden Hintergrundgeräusche gibt, die von Deiner Präsentation ablenken. Trage Deinen Text laut und deutlich vor, damit Deine Aussage auch ankommt.
  • Die Wahl Deines Outfits hängt von der Branche bzw. dem Unternehmen ab, für die Du das Bewerbungsvideo erstellst. Kleide Dich einfach so, wie Du es auch für Dein Vorstellungsgespräch machen würdest. Auf jeden Fall muss Deine Kleidung ordentlich und sauber sein.
  • Hast Du ein Video gedreht, schaue es Dir aufmerksam an und versuche es mit den Augen Deines zukünftigen Arbeitnehmers zu sehen. Kontrolliere, ob Du gut zu verstehen bist und natürlich rüberkommst. Würdest Du Dich selbst nach diesem Video zu einem Vorstellungsgespräch einladen?

Wann ist ein Bewerbungsvideo angebracht?

Wird in der Stellenausschreibung ein Bewerbungsvideo gefordert, dann ist es sonnenklar: Du kommst um einen Dreh nicht herum. Schau Dir genau an, welche Bedingungen Dein Video erfüllen soll. Manchmal musst Du auch eine bestimmte App herunterladen, um Deine Videobewerbung nach den Unternehmensvorgaben zu erstellen.

Möchtest Du Dich mit einem Bewerbungsvideo präsentieren, obwohl das Unternehmen gar nicht danach gefragt hat, sollte die Videoerstellung besonders gut geplant sein. So kannst Du Dich von Mitbewerbern abgrenzen und Deinen Wunscharbeitgeber durch Eigeninitiative positiv überraschen.

Bildcredit: nd3000 – https://stock.adobe.com


Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Website technisch notwendige Cookies und Analyse-Cookies ein. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.