Die 10 wichtigsten Vorteile einer dualen Ausbildung


Duale Ausbildung Vorteile

Auf der Suche nach dem richtigen Beruf für Dich bist Du sicher schon auf die duale Ausbildung gestoßen. Sie verbindet das praxisnahe Lernen in einem Betrieb mit dem Lernen der Theorie an einer Berufsschule. Die Dauer liegt bei zwei bis dreieinhalb Jahren, wobei Du während dieser Zeit ca. zwölf Stunden pro Woche in der Berufsschule verbringen wirst. Die duale Ausbildung ist eine Herausforderung. Immerhin verlangt sie Dir das Arbeiten im Betrieb zusätzlich zum Lernen an der Berufsschule ab. Doch die Vorteile einer solchen Ausbildung sind nicht von der Hand zu weisen.

  • duale_ausbildung_verdienstDas erste eigene Gehalt

Geld sollte nicht der ausschlaggebende Grund für die Wahl Deiner Ausbildung sein. Es hat aber durchaus seine Vorteile, es schon während der Ausbildung zu verdienen. Bei einer dualen Ausbildung verdienst Du vom ersten Tag an ein monatliches Gehalt.

  • Hohe Chancen auf Übernahme durch den Betrieb

Besonders in unserer sich immer schneller wandelnden Welt streben viele Menschen nach Sicherheit im Job. Eine duale Ausbildung kann Dir eine solche Sicherheit bieten. Denn die Chancen, dass Du nach Deiner Abschlussprüfung von dem Betrieb übernommen wirst, der Dich alles gelehrt hat, sind hoch.

  • Berufserfahrung sammeln

Vom ersten Tag Deiner Ausbildung verdienst Du nicht nur Geld, sondern sammelst auch noch Berufserfahrung. Damit hast Du jenen, die eine rein schulische Ausbildung machen, einiges voraus. Die gesammelte Berufserfahrung wird sich nicht nur später bei Deiner täglichen Arbeit auszahlen, sondern auch, wenn Du den Betrieb wechseln oder eine Weiterbildung anstreben willst.

  • Gesellschaftliche Anerkennung

Eine duale Ausbildung wird von den Leuten immer positiv gesehen und wirft somit nicht nur ein gutes Licht auf Dich, sondern auch auf Deine Ausbildungsstätte. Außerdem sind duale Ausbildungen in Deutschland international hoch angesehen und anerkannt.

  • Die Praxisnähe motiviert zum Lernenduale_ausbildung_praktisch-arbeiten

Anders as in einer rein schulischen Ausbildung bietet Dir die duale Ausbildung die Möglichkeit, das in der Klasse Erlernte direkt praktisch umzusetzen. Das motiviert zum Lernen und steigert auch den Spaß an der Arbeit, da Du sofort Ergebnisse siehst.

  • Wechsel zwischen Betrieb und Schule

Drei Jahre lang nur Theorie zu lernen, kann trocken sein. Bei der dualen Ausbildung wechselst Du regelmäßig zwischen Schule und Betrieb hin und her. Entweder, indem Du wöchentlich ein bis zwei Tage in der Berufsschule verbringst, oder indem Du diese Stunden im Block hast, das heißt, mit Vollzeitunterricht über mehrere Wochen hinweg. Durch diesen Wechsel lernst Du alles, was Du für Deinen zukünftigen Beruf brauchst, sowohl in der Theorie als auch in der Praxis. Das Gute daran: Alles, was Dir Deine Lehrer in der Schule beibringen, kannst Du im Bet
rieb sofort in die Praxis umsetzen.

  • Diverse Lernorte steigern die Motivation

Durch den Wechsel zwischen Schule und Ausbildungsstätte kommt bestimmt keine Langeweile auf. Im Gegenteil, denn der Wechsel zwischen den verschiedenen Lernorten stellt Dich stets vor neue Herausforderungen, was deine Motivation ungemein erhöhen kann.

  • Defizite am Arbeitsplatz ausgleichen

Natürlich ist nicht jeder Betrieb ideal und auch Deine Vorgesetzten nicht allwissend, zumal jeder Betrieb seine ganz eigenen eingespielten Tagesabläufe hat. Sollte es hier zu Defiziten in der Wissensvermittlung kommen, merzen die Schulstunden diese wieder aus.duale_ausbildung_lernen

  • Fachkräftemangel in Deutschland

Das klingt auf den ersten Blick nicht wie ein Vorteil, aber es kann einer für Dich sein. Denn in den zwei bis drei Jahren Deiner dualen Ausbildung wirst Du zu einer Fachkraft ausgebildet und sammelst während dieser Zeit zusätzlich auch noch Berufserfahrung. Dadurch erhöhen sich Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt ungemein.

  • Interessante Weiterbildungsmöglichkeiten

Wenn Du nach Deiner Ausbildung noch nicht genug vom Lernen hast, gibt es spannende Möglichkeiten, um Dich weiterzubilden. So kannst Du nach dem Abschluss Deiner dualen Ausbildung zum Beispiel den Fachwirt oder Meister machen oder auch ein Studium an einer Fachhochschule anstreben.

Bedenke auch die Nachteile!

Natürlich solltest Du wissen, dass eine duale Ausbildung nicht nur Vorteile mit sich bringt, sondern auch Nachteile haben kann. So muss Dir bewusst sein, dass Du durch die Doppelbelastung aus Schule und Betriebsstätte weniger Freizeit haben wirst. Das gilt vor allem während der Prüfungsphasen. Andererseits hast Du nach zwei bis drei Jahren eine theoretische und praxisnahe Ausbildung geschafft, Berufserfahrung gesammelt und Dein eigenes Geld verdient. Ob Du dann noch bei Deinem Ausbildungsbetrieb bleiben, Dich andernorts weiterbilden oder die Welt entdecken und im Ausland arbeiten möchtest, liegt ganz allein bei Dir. Mit der dualen Ausbildung hast Du auf jeden Fall eine ideale Grundlage für Deine Pläne.

Duale Ausbildung starten? Finde Deinen Traumberuf hier bei azubify!

Du möchtest eine duale Ausbildung starten und auf diesem Weg sowohl theoretisch als auch praktisch bestens für das Berufsleben gewappnet sein? Dann stöbere jetzt durch unsere aktuellen Ausbildungsstellen und finde Deinen Traumberuf! Oder möchtest Du erst einmal erfahren, was der Arbeitsmarkt überhaupt an Möglichkeiten für Dich bereithält? Dann wirf einen Blick in unsere Liste von Ausbildungsberufen, die für Dich garantiert noch ein paar Berufe bereithalten, die Du bisher noch gar nicht auf dem Schirm hattest!


Hinterlasse eine Antwort