Ausbildung mit Abitur: Berufe mit Abi als Grundvoraussetzung


Ausbildung mit Abitur

Hand auf’s Herz: Bist Du mehr theoretisch oder eher praktisch veranlagt? Die Antwort kann ganz entscheidend sein für Deine Zukunftsplanung. Das Abitur ist ein echter Türöffner – nicht nur in Bezug auf ein Studium, sondern auch in Sachen Ausbildung. Für einige Berufe ist es inzwischen sogar Pflicht. Wir von azubify haben für Dich die Top-Ausbildungen für Abiturienten gesammelt.

Gymnasium, Abitur, Uni: Das ist die klassische Reihenfolge, den vor allem Eltern und Großeltern im Hinterkopf haben, wenn es um Deine Zukunft nach der Schule geht. Doch worauf hast Du Lust? Weiter theoretisches Wissen pauken und erstmal von Studi-Jobs leben? Oder bist Du mehr der Praktiker, der endlich aktiv werden und das erste eigene Geld verdienen will? Wenn Letzteres zutrifft: Herzlichen Glückwunsch! Damit bist Du in bester Gesellschaft, wie der Berufsbildungsbericht 2019 aufzeigt. Denn immer mehr junge Leute entscheiden sich für eine Ausbildung, wenn sie endlich ihr Abi-Zeugnis in der Tasche haben. Im Jahr 2017 haben mehr als 29 Prozent der Abiturienten sich für eine Ausbildung entschieden.

Ausbildung: Welche Chancen bietet sie Dir?

Eine Ausbildung – mit oder ohne Abitur- verspricht wesentliche Vorteile:

  • Der Praxisbezug
  • Du wirst nicht allein gelassen, sondern bekommst Anleitung und Unterstützung durch Kollegen und Ausbilder
  • Du verdienst direkt Dein eigenes Geld
  • Du hast gute Perspektiven: Eine Übernahme ist häufig obligatorisch, viele Unternehmen bilden Abiturienten gezielt zu Führungskräften aus
  • Im Anschluss werden meist Weiterbildungen oder Spezialisierungen ermöglicht

Übrigens kann sich das Abitur ganz besonders auszahlen, wenn du dich für ein duales Studium entscheidest. Denn mit Hochschulzugangsberechtigung kann in etlichen Bereichen die Ausbildungszeit verkürzt werden, zum Teil sogar bis auf zwei Jahre.

Tendenz steigend: Ausbildungsplätze für Abiturienten

Vermutlich hast Du auch schon davon gehört, dass es für Haupt- und Realschüler immer problematischer wird, einen Ausbildungsplatz zu ergattern. Der Grund ist, dass immer mehr Unternehmen sich Abiturienten als Azubis wünschen. Unter anderem, weil sie nicht mehr unter das Jugendschutzgesetz fallen und insgesamt belastbarer sind, sowie direkt mehr Verantwortung übernehmen können. Traditionell besonders beliebte Ausbildungsberufe sind Tätigkeiten bei Banken und Versicherungen und im kaufmännischen Bereich. Hier bilden Abiturienten den Hauptanteil bei den Azubis.

Für diese Ausbildungsberufe benötigst Du Abitur

Gerade wer Lust hat, später einmal Verantwortung in seinem Job zu übernehmen, der hat ohne Abi meist geringere Chancen. Bei einigen Ausbildungsberufen gehört es zum Profil einfach dazu. Typische Berufe mit Abitur stellt die Ausbildung als Polizist/in beim Land und Bund sowie Zollbeamte/in dar. Aber auch wenn Dich die Luftfahrt fasziniert, lohnt es sich, länger die Schulbank zu drücken. Für einen Einsatz als Pilot/in oder den besonders verantwortungsvollen Job als Fluglotse/in ist das Abi sogar obligatorisch.

Hier ein paar Beispiele für Ausbildungsberufe, bei denen Abiturienten bevorzugt als Azubis eingestellt werden:

Die Liste ließe sich noch um einiges verlängern. Du siehst, auf Abiturienten warten allerlei spannende Ausbildungen!

Alternativen, wenn die Entscheidung schwerfällt

Du bist Dir unsicher und möchtest Dich so früh noch nicht festlegen? Kein Problem, denn in Deutschland kannst Du Ausbildung und Studium auch miteinander kombinieren. So kannst Du jederzeit nach der Berufsausbildung noch studieren. Möchtest Du beides direkt miteinander verknüpfen, so sind ein duales Studium oder die relativ neue Abiturientenausbildung gute Optionen. In beiden Fällen wird eine betriebliche Ausbildung mit einem Studium kombiniert, d.h. Du verbringst abwechselnd einige Wochen vor Ort im Betrieb und darauf folgt ein Theorieblock an der Uni oder eine schulische Ausbildung.

Wofür Du Dich auch immer entscheidest: Das Abitur ist ein echter Karrierebeschleuniger!

Bildcredit: Romolo Tavani – https://stock.adobe.com