Diätassistent/in

Der Beruf

Diverse medizinische Entdeckungen und Studien haben in den letzten Jahren aufgezeigt, wie wichtig eine gesunde Ernährung für die eigene Gesundheit ist. Somit ist auch die Wichtigkeit von Experten im Bereich der Diättherapie und Ernährungsmedizin entsprechend gestiegen. Als Diätassistent oder Diätassistentin hilfst Du Patienten während ihres Aufenthalts in einer stationären Einrichtung eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu erreichen, um so zum Beispiel ihren Heilungsprozess zu beschleunigen. Auf Basis von ärztlichen Verordnungen erstellst Du eigenständig Ernährungspläne für sie, hilfst bei der Durchführung dieser und überwachst den korrekten Ablauf bei der Verteilung von Speisen. Darüber hinaus trittst Du als Berater für die Patienten auf und kannst ihnen wertvolle Tipps geben für die Einhaltung einer ausgewogenen Diät in ihrem Alltag. Arbeitsplätze findest Du in Krankenhäusern, Spezialkliniken, Rehabilitationszentren, Arztpraxen oder Senioren-Einrichtungen.

Daten & Fakten

Das solltest du mitbringen...

  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Pädagogisches Geschick
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kundenorientierung

Dauer

3 Jahre

Gehalt

Keine Informationen vorhanden

Lieblingsfächer

  • Biologie
  • Chemie
  • Mathematik
  • Deutsch

Perspektiven

  • Ernährungsberater/in
  • Verpflegungsmanager/in
  • Studium (Diätetik, Ernährungs-
    wissenschaft, Ökotrophologie)

Passt zu dir, wenn...

  • Du persönlich großen Wert legst auf eine gesunde Ernährung.
  • Du gerne mit Menschen arbeitest und ein guter Motivator bist.
  • Du ein verantwortungsbewusster Mensch bist und Dinge gut organisieren kannst.

Passt nicht zu dir, wenn...

  • Du selbst Probleme damit hast, eine ausgewogene Ernährung einzuhalten.
  • Du in der Schule das Fach Biologie verabscheut hast.
  • Du im Umgang mit Menschen eher ungeduldig bist.

Wusstest du schon?

Karriere & Perspektiven

An einer entsprechenden Berufsschule lernst Du während Deiner 3-jährigen Ausbildung zum Diätassistenten alles rund um die Ernährung. Diätetik steht während der Ausbildungsdauer ganz oben auf dem Stundenplan, aber auch medizinische Aspekte spielen eine Rolle. Nach der Ausbildung weißt Du genauestens über die Eigenschaften diverser Speisen Bescheid und kannst Diätpläne als Verbindung zwischen Arzt und Patient optimiert selbstständig erstellen. Durch Weiterbildungen kannst Du irgendwann zum Diätküchenleiter aufsteigen oder zum Ernährungsberater werden. Auch ein Studium der Ökotrophologie oder der Medizinpädagogik führen zu einem besseren Gehalt.

Ausbildungsstellen

Keine Ausbildungsstellen für deine Region gefunden.

Auszeichnung World Young Reader PrizeWorld Young Reader Prize in der Kategorie „A great help“
azubify-Quiz