Kaufmann/-frau – Gesundheitswesen

Der Beruf

Wenn du dich für Gesundheit interessierst und eine kaufmännische Ausbildung machen möchtest, dann bist du der perfekte Kandidat bzw. die perfekte Kandidatin für den Beruf des Kaufmanns bzw. der Kauffrau im Gesundheitswesen. Während deiner dualen Ausbildungszeit lernst du sowohl in deinem Ausbildungsunternehmen, als auch in der Berufsschule, wie du Verwaltungsvorgänge, Geschäftsprozesse und Dienstleistungen im Gesundheitswesen planst und organisierst. Das bedeutet, dass du mit Kunden, Krankenkassen und anderen Kostenträgern zu tun hast. Du kalkulierst Preise, erfasst Patientendaten und beschaffst Material. Wichtig ist außerdem eine hohe Belastbarkeit und eine strukturierte Arbeitsweise. Aber keine Angst: Das alles wird für dich nach 3 Jahren Ausbildungszeit zur Routine werden.

Daten & Fakten

Das solltest du mitbringen...

  • Kaufmännisches Denken
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Verschwiegenheit

Dauer

3 Jahre

Gehalt

1. Jahr : 755 – 1092 €
2. Jahr : 805 – 1182 €
3. Jahr : 935 – 1281 €

Lieblingsfächer

  • Wirtschaft
  • Mathematik
  • Deutsch

Perspektiven

  • Fachwirt/in im Sozial- und Gesundheitswesen
  • Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen
  • Studium (z.B. Gesundheitsmanagement, -ökonomie)

Passt zu dir, wenn...

  • Du mit Zahlen umgehen kannst.
  • Du kaufmännische Zusammenhänge für dich kein Problem sind.
  • Du Verantwortung tragen kannst.

Passt nicht zu dir, wenn...

  • Dir kaufmännisches Denken fremd ist.
  • Du nicht mit Menschen arbeiten möchtest.
  • Du unorganisiert bist.

Wusstest du schon?

Karriere & Perspektiven

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Kaufmann im Gesundheitswesen kannst du sofort mit der Bewerbungsphase loslegen. Mögliche Anlaufstellen dabei sind für dich: Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, medizinische Labore oder Arztpraxen. Auch Krankenversicherungen und Rettungsdienste suchen immer wieder gut ausgebildete Kaufleute im Gesundheitswesen. Interessant sind für dich auch Altenpflegeheime oder ambulante Alten- und Krankenpflegedienste. Mit der Ausbildung hast du ebenfalls eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten, die dich die Karriereleiter weiter aufsteigen lassen. So kannst du zum Beispiel Fortbildungen zum Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen, zum staatlich geprüften Betriebswirt Krankenhaus, zum staatlich geprüften Fachwirt Sozialwesen und auch zum Betriebswirt IHK anstreben.

Ausbildungsstellen

Auszeichnung World Young Reader PrizeWorld Young Reader Prize in der Kategorie „A great help“
azubify-Quiz