Notfallsanitäter/in


Ausbildung zum Notfallsanitäter

Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in

Wenn es zu einem Autounfall kommt, sich jemand auf der Arbeit verletzt oder es im Haushalt zu einem Unfall kommt – ein/e Notfallsanitäter/in ist immer als Erster zur Stelle und rettet in vielen Fällen Menschenleben. Bevor der Arzt eintrifft, versorgt der Notfallsanitäter die Verletzten mit medizinischer Soforthilfe, überprüft alle Körperfunktionen des Patienten und bereitet ihn für einen möglichen Transport vor. In der Ausbildung zum Notfallsanitäter lernst Du, wie Du eine chaotische Lage schnell überblickst, reaktionsschnell handelst und einen Krankenwagen fährst. Rettungssanitäter arbeiten bei Rettungsdiensten, Blutspendediensten, Krankenhaustransportdiensten oder bei der Katastrophenhilfe.

Schon gewusst?

  • Rheinlandpfalz hat als erstes Bundesland Tablets für alle Rettungssanitäter einführt. Auf den Geräten können Sanitäter den Einsatz genau dokumentieren und das Tablet mit medizinischen Geräten verbinden.
  • Der Beruf Notfallsanitäter hat in den letzten Jahren eine deutlich wachsende Anzahl an weiblichen Bewerbern zu verzeichnen.
  • Das internationale Schema für die Versorgung von Verletzten an der Unfallstelle bezeichnet man im Fachjargon als „ABCDE“.

Der Beruf Notfallsanitäter/in ist genau die richtige Karriere für Dich, wenn…

  • Du gerne Menschen hilfst und Leben retten möchtest.
  • Du kritische und chaotische Situationen schnell überblicken kannst.
  • Du zu jeder Tageszeit bereit bist, im Job alles zu geben.

Der Beruf Notfallsanitäter/in ist überhaupt nicht Dein Traumberuf, wenn…

  • Du mit Stress nicht gut umgehen kannst.
  • Du körperliche Anstrengung vermeiden möchtest.
  • Dir beim Anblick von Blut, Nadeln und Spritzen unwohl wird.

Karriere und Perspektiven als Notfallsanitäter

Nach Deiner Ausbildungszeit hast Du gelernt, wie Du erste Hilfe leistest, Injektionen und Medikamente verabreichst, Protokolle schreibst und vieles mehr. Während Deiner Karriere hast Du die Möglichkeit, zur Leitung der Rettungswache aufzusteigen oder Praxisanleiter zu werden. Hast Du dein Abitur gemacht, ist im Anschluss auch ein Medizinstudium möglich.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 500 Euro
2. Jahr: 600 Euro
3. Jahr: 700 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Chemie und Biologie
  • Physik
  • Deutsch

Das solltest Du mitbringen:

  • Nervenstärke und Verantwortungsbewusstsein
  • Sorgfalt und Einfühlungsvermögen
  • Körperliche Fitness

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Praxisanleiter/in
  • Arzt/Ärztin (nach Studium)