Sport- und Fitnesskaufmann/-frau


Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann

Ausbildung zum/zur Sport-und Fitnesskaufmann/-frau

Sport ist voll Dein Ding, Du verbringst aber auch gerne etwas Zeit am PC? Die Ausbildung zum Sport-und Fitnesskaufmann oder -kauffrau vereint Deine Liebe zum Sport mit kaufmännischen Tätigkeiten und der täglichen Zusammenarbeit mit den Kunden. Du bist für die Erstellung von Belegungs-und Trainingsplänen, für das Personalwesen, für die Neukundenakquise, das Marketing und das Beraten und Motivieren von Bestandskunden verantwortlich. Deine Ausbildung findet im klassischen Fitnessstudio, bei Sportvereinen, Sportbetreibern oder in Sportschulen statt.

Schon gewusst?

  • Es ist effektiver nur dreimal pro Woche Muskeltraining zu betreiben als täglich, da die Muskeln sogenannte Erholungsphasen benötigen.
  • Durchschnittlich verletzen sich zehnmal mehr Frauen als Männer beim Sport.
  • Ein Moskauer U-Bahn-Ticketautomat akzeptierte 30 Kniebeugen als Zahlungsmittel pro Fahrkarte.
  • Ein regelmäßiges Fitnesstraining ist nicht nur allgemein gesund, sondern verringert auch das Risiko, an Diabetes II zu erkranken.

Die Ausbildung zum Sport-und Fitnesskaufmann erfüllt genau Deine Wünsche, wenn…

  • Du Dich in Deiner Sportkleidung am wohlsten fühlst.
  • Nicht nur Sport, sondern gleichermaßen Mathematik und Wirtschaft zu Deinen stärksten Fächern zählen.
  • Du sehr extrovertiert bist und in dir in Deinem Job den täglichen Kontakt mit Kunden wünschst.

Du solltest besser davon absehen, Sport-und Fitnesskaufmann zu werden, wenn…

  • Sport und regelmäßige Bewegung für Dich nur ein notwendiges Übel ist.
  • Du weder Dich, noch andere zu etwas motivieren kannst und dir der nötige Elan fehlt.
  • die Begriffe „Rechnungswesen“ und „Controlling“ Fremdwörter für Dich sind.

Karriere und Perspektiven als Sport-und Fitnesskaufmann

Mit einer Spezialisierung legst Du Dich nach der Ausbildung auf Deinen favorisierten Bereich fest. Möchtest Du den Schritt in die Selbstständigkeit wagen oder eine leitende Position in Deinem Unternehmen einnehmen, bietet sich die Fortbildung zum Fachwirt/-in oder ein Studium im Bereich der Sportwissenschaften an.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 700 Euro
2. Jahr: 750 Euro
3. Jahr: 800 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathematik/Deutsch
  • Wirtschaft
  • Sport

Das solltest Du mitbringen:

  • Selbstsicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick
  • Kaufmännisches Denken und gute organisatorische Fähigkeiten
  • Affinität zu Sport im Allgemeinen

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Spezialisierung, z.B. im Bereich Personalwesen
  • Fachwirt/in
  • Studium Sportwissenschaft/Sportmanagement