Biologisch-technische/r Assistent/in


Ausbildung zum Biologisch-technischer Assistent

Ausbildung zum/zur Biologisch-technischen Assistent/in

Ist unser Leitungswasser vollständig keimfrei? Sind Obst- und Gemüsesorten genverändert? – Wenn Dich im Alltag Fragen wie diese beschäftigen, könnte eine Ausbildung zum Biologisch-technischen Assistenten genau das Richtige für Dich sein! Du führst in diesem Beruf Experimente an Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen durch und wertest diese aus. Dafür eignest Du Dir wertvolles Wissen rund um die Entnahme und Aufbereitung von Proben, verschiedene Analysen, die Beobachtung im Labor und die Auswertung im Büro an. Oftmals arbeitest Du sogar bereits während Deiner Ausbildung mit Universitäten und Forschungsinstituten zusammen.

Schon gewusst?

  • Auf Deinem Schreibtisch befinden sich durchschnittlich mehr als zehn Millionen Bakterien – mehr als auf einer Toilette!
  • Ein Acker voller Bäume kann selbstständig mehr als dreizehn Tonnen Staub und Giftgase aus der Umwelt abbauen.
  • Das Leichtmetall Aluminium befindet sich nicht nur in unserer Alufolie, sondern auch in Kosmetik, Gewürzen und Schokolade.

Du solltest Biologisch-technischer Assistent werden, wenn…

  • Du großes Interesse an modernen Technologien hast.
  • Du Dir eine abwechslungsreiche Tätigkeit wünschst.
  • Geschicklichkeit und Fingerspitzengefühl zu Deinen Stärken zählen.

Du solltest davon absehen, ein Biologisch-technischer Assistent zu werden, wenn…

  • Du schon in der Schule kein großes Interesse an Experimenten und naturwissenschaftlichen Fächern hattest.
  • es Dir schwerfällt, Verantwortung zu übernehmen und sorgfältig zu arbeiten.
  • Du einen reinen Schreibtischjob bevorzugst.

Karriere und Perspektiven als Biologisch-technischer Assistent

Als ausgebildete Biologisch-technische Assistentin darfst Du Dich auf Dein favorisiertes Gebiet spezialisieren, beispielsweise die Genetik, Biologie oder Chemie. Um Dir mehr betriebswirtschaftliches Wissen anzueignen, kannst Du Dich zum Meister/in, Techniker/in oder Fachwirt/in weiterbilden lassen. Willst Du Dich im Anschluss beruflich noch weiter entwickeln, besteht die Möglichkeit, ein Studium im Bereich der Biologie oder Chemie zu absolvieren.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

2 Jahre

Ausbildungsvergütung:

Die schulische Ausbildung ist nicht vergütet.

Deine Lieblingsfächer:

  • Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik)
  • Mathematik
  • Englisch

Das solltest Du mitbringen:

  • Eine geduldige, sorgfältige und verantwortungsvolle Arbeitsweise
  • Freude an Laborexperimenten und Neugier auf wissenschaftliche Erkenntnisse
  • Eine gut ausgeprägte Augen-Hand-Koordination und etwas Geschick

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Spezialisierung
  • Meister/in, Techniker/in oder Fachwirt/in
  • Studium Biochemie, Biologie, Mikrobiologie, Ökotrophologie, Lebensmittelchemie oder Pharmazie

Aktuelle Ausbildungsstellen zum Berufsbild Biologisch-technischer Assistent