Ergotherapeut/in


Ausbildung zum Ergotherapeuten

Ausbildung zum/zur Ergotherapeuten/in

Als Ergotherapeut oder Ergotherapeutin hilfst Du Menschen, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind oder von Einschränkungen bedroht sind. Zu Deinen Aufgaben gehört es, Kinder, Erwachsene und Senioren zu unterstützen, zu begleiten, zu beraten, ihre motorischen Einschränkungen zu beurteilen und ihnen zu helfen, alltägliche Tätigkeiten des Lebens zu meistern. Da es sich um eine schulische Ausbildung handelt, musst Du Deine Bewerbung für einen Ausbildungsplatz nicht wie für andere Berufe an ein Unternehmen oder einen Betrieb richten, sondern an eine Berufsfachschule.

Schon gewusst?

  • 1953 wurde die erste Lehreinrichtung für Beschäftigungstherapie ins Leben gerufen.
  • Dein Fachwissen als ausgebildeter Ergotherapeut umfasst Elemente der medizinischen Fachgebiete Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie, Pädiatrie, Orthopädie und Rheumatologie.
  • Die Berufsbezeichnung Ergotherapeut gibt es erst seit 1999. Vorher bezeichnete man Menschen dieser Berufsgruppe als Beschäftigungs- und Arbeitstherapeuten.

Der Beruf des Ergotherapeuten passt zu Dir, wenn…

  • Du flexibel und geduldig bist.
  • Du Interesse an der Funktionsweise des menschlichen Körpers hast.
  • Du mit den unterschiedlichen Charakteren gut zurechtkommst.

Der Beruf des Ergotherapeuten passt nicht zu Dir, wenn…

  • Du Berührungsängste gegenüber Menschen mit einer psychischen oder körperlichen Erkrankung hast.
  • Du nicht besonders empathisch bist.
  • Du lieber feste Arbeitsstrukturen möchtest.

Karriere und Perspektiven als Ergotherapeut

In einer fachlich spezialisierten Berufsschule lernst du, Krankheitsbilder zu analysieren und einen individuell auf den Patienten angepassten Behandlungsplan zu erstellen. Du wirst die Grundlagen der Anatomie, Psychologie, Pädiatrie und Behindertenpädagogik kennenlernen. Zusätzlich gehören Praktika zu Deiner Ausbildung, beispielsweise in Förderschulen, Altenheimen oder Reha-Kliniken. Nach Deiner Ausbildung kannst Du Deine Bewerbung an private Praxen für Ergotherapie, Krankenhäuser und soziale oder pädagogische Betriebe richten. Weil Ergotherapie ein so vielfältiger Arbeitsbereich ist, solltest Du Dich regelmäßig um Weiterbildung bemühen.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

Die schulische Ausbildung ist unvergütet.

Deine Lieblingsfächer:

  • Biologie
  • Werken
  • Chemie

Das solltest Du mitbringen:

  • Freundliches und aufgeschlossenes Wesen
  • Verantwortungsbewusstsein und Disziplin
  • Spaß an Bewegung und Musik

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen
  • WFOT-zertifizierte Ausbildung (World Federation of Occupational Therapists), diese ermöglicht es Dir, auch im nicht-europäischen Ausland zu arbeiten
  • Studium (z.B. Ergotherapie)

Aktuelle Ausbildungsstellen zum Berufsbild Ergotherapeut