Restaurantfachmann/frau


Ausbildung zum Restaurantfachmann

Ausbildung zum/zur Restaurantfachmann/frau

Als Restaurantfachmann oder Restaurantfachfrau bist Du die gute Seele des Restaurants und kümmerst Dich in erster Linie um das Wohlergehen deiner Gäste. Du nimmst sie in Empfang, begrüßt sie, empfiehlst Speisen und Weine, deckst Tische ein, nimmst Bestellungen entgegen, servierst das Essen und bringst die Rechnung an den Tisch. Neben diesen alltäglichen Aufgaben wartet das Zusammenstellen von Buffets auf Dich, sowie das Organisieren von Veranstaltungen und Seminaren und die Planung von Banketts. Wenn Du psychisch und körperlich belastbar bist und Dich mit Wochenend-, Nacht-und Feiertagsarbeit arrangieren kannst, findest Du in der Ausbildung im Restaurantbetrieb, deinen Traumjob! Übrigens: Deine Ausbildung zum Restaurantfachmann bzw. zur Restaurantfachfrau kannst Du auch in einem Hotel, Café, Pension oder auch auf einem Kreuzfahrtschiff absolvieren.

Schon gewusst?

  • In Deutschland gibt es bislang nur zwei 6-Sterne-Hotels, das einzige 7-Sterne-Hotel Europas liegt in Mailand.
  • Bist Du zu einem mehrgängigen Menü eingeladen und es erwarten Dich unzählige Messer, Löffel und Gabeln fängst Du mit dem Besteck immer von außen nach innen an.
  • Die Mitarbeiter eines Serviceteams im Restaurant oder Hotel nennt man „Commis de Rang“, „Demichef de Rang“ und „Chef de Rang“

Du wirst mit der Ausbildung zum Restaurantfachmann sicherlich glücklich, wenn…

  • Du ein kontaktfreudiger Mensch bist und offen auf Menschen zugehst.
  • Du Freude am Anrichten von verschiedensten Getränken und Gerichten hast.
  • Du Dir einen abwechslungsreichen Job wünschst.

Den Beruf des Restaurantfachmannes solltest Du nicht wählen, wenn…

  • Du auf keinen Fall in Schichten, bis spät in die Nacht, am Wochenende und an Feiertagen arbeiten möchtest.
  • Dir Deine schüchterne Art oft im Weg steht.
  • Du vor stressigen Situationen am liebsten Reißaus nimmst.

Karriere und Perspektiven als Restaurantfachmann

Mit der Weiterbildung zum Fachwirt/-in oder Gastronomiebetriebswirt/-in qualifizierst Du Dich für Führungspositionen und mit einer Fortbildung zum Restaurantmeister/-in darfst Du auch selbst ausbilden. Wagst Du den Schritt in die Selbstständigkeit, wartet Dein eigenes Restaurant oder Café auf Dich.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 443 Euro bis 713 Euro
2. Jahr: 555 Euro bis 804 Euro
3. Jahr: 610 Euro bis 896 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch

Das solltest Du mitbringen:

  • Eine offene, kontaktfreudige Art gegenüber den Kunden, sowie eine hohe Serviceorientierung
  • Stressresistenz und sehr gute organisatorische Fähigkeiten
  • Bereitschaft zur Schicht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Fachwirt/in im Gastgewerbe, Gastronomiebetriebswirt/in
  • Restaurantmeister/in
  • Selbstständigkeit