Winzer/in


Ausbildung zum Winzer

Ausbildung zum/zur Winzer/in

Wenn Du die Schule beendet hast und Dich auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz machst, erwartet Dich eine beeindruckende Liste an Wegen, die Du für Deine berufliche Laufbahn einschlagen kannst. Von Traditions- und Handwerksberufen über topmoderne technische Bereiche bis hin zu beratenden Tätigkeiten aller Art – Deine Möglichkeiten scheinen endlos. Wenn Du Dich für einen Beruf mit Tradition interessierst, bei dem Du sowohl handwerklich als auch organisatorisch tätig bist, könnte der Beruf des/der Winzers/in etwas für Dich sein. Vom Pflanzen des Weinstocks über die Produktion bis hin zum Verkauf bist Du dabei und lernst eine Menge unterschiedliche Bereiche kennen, sodass in Deinem Alltag kaum Langeweile aufkommt.

Schon gewusst?

  • Es gibt im Weinbau sogar eine eigene Sprache, die Weinsprache genannt wird. Sie umfasst eine ganze Palette an Fachbegriffen und wird unter anderem von Winzern, Kellermeistern, Weinkritikern und Sommeliers verwendet.
  • Winzer haben eigene Schutzpatrone. Den heiligen Cyriak, als Beistand gegen Frost und Unwetter, und den Heiligen Urban von Langres, als Helfer für gesunden Rebwuchs.
  • Als der teuerste Wein der Welt gilt zur Zeit der Domaines Barons de Rothschild Cheteau Lafite Rothschild. Dieser kostet bis zu 139.011 US-Dollar pro Flasche.

Du eignest Dich für eine Ausbildung zum/zur Winzer/in, wenn …

  • Du gerne im Freien arbeitest.
  • Du Dich für biologische und chemische Prozesse interessierst und gerne Dinge dazulernst.
  • Du eine gewisse Leidenschaft für Wein besitzt.

Der Beruf des/der Winzers/in ist vermutlich nicht das richtige für Dich, wenn …

  • Du einen Schreibtischjob vorziehst.
  • Du keine Lust auf körperliche Arbeit hast.
  • Du keinen Wein magst.

Karriere und Perspektiven als Winzer/in

Nach einer abgeschlossenen Ausbildung zum/zur Winzer/in gibt es eine Menge Möglichkeiten, wie Du Deine berufliche Zukunft gestalten kannst. Zum einen steht Dir eine Weiterbildung zum/zur Winzmeister/in offen, wodurch Du Fach- und Führungsaufgaben im Weinbau übernehmen kannst. Zum anderen kannst du die Prüfung zum/zur staatlich geprüften Techniker/in ablegen oder sogar Weinbau studieren.

Fakten

Dauer der Ausbildung:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung:

durchschnittlich
1. Jahr: 520 Euro
2. Jahr: 575 Euro
3. Jahr: 615 Euro

Deine Lieblingsfächer:

  • Mathematik
  • Biologie/Chemie
  • Werken/Technik

Das solltest Du mitbringen:

  • Geschicklichkeit und Sorgfalt
  • Technisches Verständnis
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kundenorientierung

Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Winzermeister/in
  • Weinküfermeister/-in
  • Studium (z.B. Weinbau)