Altenpflegehelfer (m/w/d)

Du bist auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Beruf, bei dem Du anderen Menschen eine große Freude machst und Deine soziale Ader so richtig ausleben kannst Aber Du hast keine Lust auf eine ewig lange Lehrzeit Dann ist eine Ausbildung zum Altenpflegehelfer (m/w/d) perfekt für Dich Je nach Bundesland lernst Du 1 bis 2 Jahre und darfst dabei ältere, demenzkranke und hilfebedürftige Menschen liebevoll umsorgen In Senioren- und Altenpflegehe...
Altenpflegehelfer (m/w/d)

Daten & Fakten

Das solltest du mitbringen...

  • Sorgfalt
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Körperliche Fitness
  • Einfühlungsvermögen
  • Psychische Stabilität

Dauer

1-2 Jahre

Gehalt

Keine Informationen vorhanden

Lieblingsfächer

  • Religion/Ethik
  • Sozialkunde
  • Deutsch
  • Hauswirtschaftslehre

Passt zu dir, wenn...

  • Du Dich gerne um andere Menschen kümmerst und ihnen eine Freude machst.
  • Du ein absolutes Organisationstalent bist und Dich so schnell nichts aus der Ruhe bringt.
  • Du körperlich fit bist, damit Du auch tatkräftig mitanpacken kannst.

Passt nicht zu dir, wenn...

  • Dir bei Körpergerüchen sofort übel wird.
  • Du absolut nicht weißt, wie Du mit älteren und hilfebedürftigen Menschen umgehen sollst.
  • Du Deinen Arbeitstag lieber in einem Büro vor dem PC verbringst.

Perspektiven

  • Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (m/w/d)
  • Pflegefachmann (m/w/d)
  • Studium (z.B. Gerontologie, Pflegemanagement, -wissenschaft)

Wusstest du schon?

  • In Deutschland gibt es mittlerweile mehr als 16.000 Pflegeeinrichtungen. Rund 4,3 Millionen Menschen sollen pflegebedürftig sein. Gute Berufsaussichten also für Altenpflegehelfer (m/w/d).
  • Die Lebenserwartung in Deutschland steigt und steigt. Bei Jungen, die im Jahr 2016 geboren wurden, liegt die durchschnittliche Lebenserwartung laut Statistischem Bundesamt bei 78 Jahren und zwei Monaten, bei Mädchen sogar bei 83 Jahren und einem Monat.
  • Alle 3,2 Sekunden erkrankt ein Mensch an Demenz, heißt es im Welt-Alzheimer-Bericht aus dem Jahr 2015.

Karriere & Perspektiven

Du möchtest nach Abschluss Deiner Ausbildung mehr Verantwortung übernehmen? Dann schließe doch eine Ausbildung zum Pflegefachmann (m/w/d) an. Hier verdienst Du nicht nur mehr, sondern darfst auch viel selbständiger arbeiten. Anschließend warten noch zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten auf Dich, z.B. als Fachwirt im Bereich Krankenpflege (m/w/d). Du möchtest Deine erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse gerne weitergeben? Als Praxisanleiterin schulst Du die neuen Auszubildenden.

Ausbildungsstellen

Keine Ausbildungsstellen für deine Region gefunden.