Pflegefachmann (m/w/d)

Pflegefachmann (m/w/d)

Der Beruf

Pflege-Fans aufgepasst: Die Ausbildungen in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege wurden zusammengelegt. Seit Januar 2020 kannst Du Dich zum Pflegefachmann (m/w/d) ausbilden lassen.

Wer Freude am einfühlsamen Umgang mit kranken oder pflegebedürftigen Menschen jeden Alters hat, ist in diesem anspruchsvollen Beruf bestens aufgehoben. Deine Einsatzgebiete sind dabei vielseitig. Altenpflege, Heilerziehungspflege, Kinderkrankenpflege oder Krankenpflege können dazu gehören.

Ob Du im Krankenhaus die Verbände wechselst, ältere Menschen im Pflegeheim bei den Mahlzeiten unterstützt oder sie bei einem ambulanten Pflegedienst direkt zu Hause begleitest: Dein Einsatz ist gefragt! Mit Herz und Elan bettest Du Patienten und Pflegebedürftige um, verabreichst verordnete Medikamente und hast bei all dem immer die Pflegeplanung im Blick, für die du selbst verantwortlich bist. Auch im Kontakt mit Angehörigen bist Du verständnisvoll und machst ihnen Mut.

Daten & Fakten

Das solltest du mitbringen...

  • Einfühlungsvermögen
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
  • Gute körperliche Konstitution
  • Psychische Stabilität

Dauer

3 – 5 Jahre (Vollzeit/Teilzeit)

Gehalt

Keine Informationen vorhanden

Lieblingsfächer

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Biologie
  • Chemie

Perspektiven

  • Fachkrankenpfleger für
    klinische Geriatrie (m/w/d)
  • Fachwirt im Gesundheits-
    und Sozialwesen (m/w/d)
  • Studium (z.B. Pflegemanagement, -wissenschaft)

Passt zu dir, wenn...

  • Du gerne anderen Menschen hilfst.
  • Du es aushalten kannst, keine Angst davor hast, Blut zu sehen.
  • Du bereit bist, im Schichtdienst zu arbeiten.

Passt nicht zu dir, wenn...

  • Du gerne am Schreibtisch sitzen möchtest.
  • Du durch Erkrankungen nicht vollständig körperlich belastbar bist.
  • Du gerne künstlerisch arbeiten möchtest.

Wusstest du schon?

Karriere & Perspektiven

Nach Deiner Ausbildung zum Pflegefachmann (m/w/d) kannst Du in den unterschiedlichsten Einrichtungen einen Job beginnen. Zum Beispiel in einem Krankenhaus, einer Klinik, einem Seniorenheim, einem ambulanten Pflegedienst oder einer Einrichtung für Kinder. Es gibt wirklich vielfältige Möglichkeiten für Dich nach der Ausbildung. Grundsätzlich werden überall Pflegekräfte gebraucht, so dass Du Dich damit für einen zukunftssicheren Job entschieden hast.

In diesem Beruf gibt es keine Aufstiegschancen? Aber sicher doch! Mit Weiterbildungen kannst Du Deine Karriere in der Pflege vorantreiben. Außerdem ist es möglich, Weiterbildungen zu machen, durch die Du Dich für höhere Positionen qualifizierst. Solltest Du durch Deine Ausbildung eine Hochschulzugangsberechtigung erlangt haben, steht auch Deinem Medizinstudium nichts mehr im Weg. Wer möchte, der kann nach der Ausbildung sogar sein eigenes Unternehmen gründen. Zum Beispiel einen ambulanten Pflegedienst. Also selbst einer selbstständigen Tätigkeit steht Dir in diesem Berufsfeld nichts im Weg.

Ausbildungsstellen

Auszeichnung World Young Reader PrizeWorld Young Reader Prize in der Kategorie „A great help“
azubify-Quiz